Bounce-Tracking

Bounce-Tracking (auch Link-Tracking genannt) beruht auf dem Hinzufügen von Parametern zu URLs, um Informationen zwischen Organisationen zu übertragen. Es wird von zahlreichen Partnern in der Lieferkette für Millionen von Websites verwendet, z. B. von Authentifizierungsanbietern, Kreditkartenüberprüfern und sogar von Google und Facebook, um Klicks auf Links von Advertisern in der Suche und auf Ads in ihren digitalen Angeboten zu verfolgen.

Sowohl UID2 als auch Prebid SSO stützen sich auf diese Technologie. Sie stellt sicher, dass die Opt-in-Präferenzen der User trotz der aktiven Einmischung von Internet-Gatekeepern über die verschiedenen von ihnen besuchten Websites hinweg übermittelt werden können.