Kategorie auswählen:
Teilen

Ad Tech-Spezialist Criteo startet neue Daten-Kooperative, um Retailer im Wettbewerb mit Amazon zu unterstützen

 

Von Laura O’Reilly

Amazon dominiert zunehmend das Retail-Geschäft – online und offline. Doch das Ad Tech-Unternehmen Criteo will sich jetzt als der Partner etablieren, mit dessen Hilfe Retailer im Wettbewerb gegen den Marktgiganten erfolgreich bestehen können.

Criteo ist der Star der Ad Tech-Branche. Das Geschäft des Unternehmens basiert auf sogenanntem „Retargeting“: Die Lösungen des Unternehmens erlauben es, jene User über Ads gezielt anzusprechen, die bereits die Website eines Retailers besucht haben, und sie so zur Rückkehr und zum Kauf zu bewegen.

Unternehmensangaben zufolge nutzen bisher 11.000 Retailer die Produkte von Criteo. Im Gegenzug erhält der Ad Tech-Spezialist Zugang zu den Daten von E-Commerce-Transaktionen mit einem Gesamtumsatz von 550 Milliarden US-Dollar.

Criteo ermutigt jetzt Retailer, Publisher und Brands, ihre Daten in einem gemeinsamen Pool zusammenzuführen und so die Chance zu erhöhen, dass sowohl neue als auch existierende Kunden ihre Produkte auch außerhalb des Amazon-Ecosystems kaufen. Die Idee dahinter: Mit möglichst genauen Daten zum Offline- und Online-Kaufverhalten ihrer Kunden können Retailer und Brands mit ihren Ads speziell jene User optimal ansprechen, bei denen die Kaufwahrscheinlichkeit besonders hoch ist.

Dieser Artikel von Laura O’Reilly erschien ursprünglich in der Ausgabe des Wall Street Journal vom 27. Juli 2017. Den vollständigen Artikel findet ihr hier (Englisch).