Der Criteo Product Insights Finder: Trends zu über 600 Kategorien und aus 20 Ländern

 

Seit Mitte März veröffentlichen wir jede Woche die neuesten Insights zu den Trends in den Produktkategorien weltweit, die wir auf der Grundlage unserer Analyse der Daten von mehr als zwei Milliarden aktiven Käufern pro Monat und 15.000 Retailern ermittelt haben. Ab sofort hat zudem jeder Nutzer die Möglichkeit, sich die Daten selbst anzusehen, eigene Analysen anzustellen, zu vergleichen und gegeneinander zu stellen.

Mit dem brandneuen Criteo Product Insights Finder könnt ihr die Bewegungen in den verschiedenen Retail-Kategorien seit dem 1. Februar im Vergleich zum Zeitraum vom 1. bis 28. Januar 2020 einsehen, und zwar bis hinunter auf die Ebene der Produktkategorien. Wir hoffen, dass diese Insights den mit uns zusammenarbeitenden Werbetreibenden und Publishern dabei helfen werden, sich an die aktuellen Zeiten anzupassen und besser für die Zukunft zu planen.

Schritt für Schritt: So nutzt ihr den Criteo Product Insights Finder

Das interaktive Projekt ist vollgepackt mit Daten zu 20 Ländern und 13 wichtigen Einzelhandelskategorien, die wiederum über 600 Produktunterkategorien umfassen! Mit den folgenden Schritten nutzt ihr den Criteo Product Insights Finder:

  • Wählt über die Dropdown-Menüs ein Land und eine Produktkategorie aus.
  • Wählt die Anzahl der Kategorien, die ihr sehen möchtet, indem ihr eine Zahl in das entsprechende Feld eingebt.
  • Bestimmt anschließend einen Bereich für die angezeigten Tage, um die durchschnittlichen Verkaufsindizes anzuzeigen. Ihr könnt zum Beispiel „7“ eingeben, um die durchschnittlichen Verkaufsindizes der Produkte innerhalb der ausgewählten Kategorie in der letzten Woche zu sehen.
  • Mit dem Slider oberhalb des Diagramms könnt ihr das Diagramm vergrößern oder verkleinern.

Der Screenshot unten zeigt, wie sich die Produktkategorien in der Oberrubrik „Spielzeug & Spiele“ in Deutschland entwickeln:

criteo product insights finder germany

Je nachdem, welches Land ihr auswählt, könnt ihr mit der Maus über die Grafik fahren und indizierte Verkaufszahlen in beliebten Produktkategorien wie Bekleidung und Accessoires, Gesundheit/Kosmetik, Elektronik, Möbel, Sportartikel, Spielzeug und Spiele, Kunst und Unterhaltung, Tiere und Haustierbedarf und vieles mehr anzeigen!

So interpretiert ihr die Daten richtig

Bleiben wir beim Beispiel aus Deutschland. Am 14. April lag der Index der Kategorie „Trampoline“ in unseren Daten bei 757. Das bedeutet: Wenn wir im Zeitraum vom 1. bis 28. Januar (die Grundlinie) im Durchschnitt 100 Verkäufe pro Tag in dieser Kategorie verzeichnet haben, können wir sagen, dass die Verkäufe von Trampolinen (757) am 14. April um 657 Prozent höher lagen.

Auf der rechten Seite seht ihr die Produktunterkategorien in der Reihenfolge des durchschnittlichen indizierten Umsatzwachstums während des gewählten Referenzzeitraums (in diesem Fall die sieben Tage vom 13. bis 19. April). Dies bedeutet jedoch nicht, dass Trampoline in Bezug auf die Gesamtverkäufe auf dem vierten Platz rangierten. Es heißt vielmehr, dass Trampoline in dieser Woche, verglichen mit dem 1. bis 28. Januar, mit einem durchschnittlichen Verkaufsindex von 809 auf dem vierten Platz liegen, hinter Trampolin-Zubehör (durchschnittlicher Index von 1.471), Sandkästen (durchschnittlicher Index von 1.014) und Rutschen (durchschnittlicher Index von 817). Offenbar haben in Deutschland gerade eine Menge Menschen einen Riesenspaß!

Die Sales von Puzzles hingegen könnten von 1.000 Verkäufen auf 3.930 Verkäufe gestiegen sein. Das bedeutet einen Index von 393. Somit werden zwar Puzzles in absoluten Zahlen deutlich häufiger verkauft. Doch unsere Diagramme basieren auf Wachstumsraten.

criteo product insights finder germany

So teilt ihr eure Insights mit anderen

Ihr habt die Möglichkeit, die Rohdaten als Tabelle, Bild oder PDF herunterzuladen. Fahrt dazu einfach mit der Maus über die Symbole in der rechten unteren Ecke, und teilt eure Insights mit euren Arbeitskollegen, der Unternehmensleitung und/oder mit den Geeks in eurem Freundeskreis.

Wie unser Coronavirus Impact Dashboard ist es in der derzeitigen Social Distancing Economy für die Verbraucher, die aktuell einen Großteil ihrer Zeit in den eigenen vier Wänden verbringen, von entscheidender Bedeutung, Resonanz zu finden. Wenn ihr das Verbraucherverhalten versteht und den Criteo Product Insights Finder nutzt, seid ihr und euer Unternehmen besser auf die Herausforderungen der kommenden Monate vorbereitet.

Wollt ihr zu den aktuell effektivsten Strategien für Werbetreibende auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert unseren Newsletter:

Hier findet ihr den interaktiven Criteo Product Insights Finder.