Die Herbst-Updates von Criteo: Mehr Kontrolle, neue Zielgruppen und mehr

 

Die Criteo Produkt-Updates für den Herbst 2019 sind jetzt weltweit für unsere Kunden verfügbar!

Die aktuellen Versionen der Criteo Marketing-Lösungen sowie der Criteo-Angebote für Publisher enthalten jetzt Dutzende neue Funktionen und Features: Ihr erhaltet noch mehr Kontrolle über euer Kampagnen-Management und könnt auf optimierte Mess- und Attributions-Tools zugreifen. Darüber hinaus erhaltet ihr mehr Transparenz über die Arbeitsweise unserer Zielgruppen und Technologien. Hier eine kurze Vorschau auf die neuesten Funktionen und Features:

Neu für Brands, Agenturen und Retailer

Neue Zielgruppen: Nutzer in Momenten höchster Kaufbereitschaft gezielt ansprechen

Die Criteo Marketing-Lösungen ermöglichen euch jetzt, neue Zielgruppen mit hoher Kaufbereitschaft zu finden, mit ihnen in Kontakt zu treten und sie auf eure Website zu holen.

Criteo erfasst direkt und in Echtzeit Kaufinteressensdaten von vielen Millionen potentieller Kunden, die dazu eingewilligt haben. Nun stellen wir sie euch in einer Liste mit mehr als 140 marktrelevanten, aktiven Zielgruppen zur Verfügung. Außerdem könnt ihr über unsere KI-gestützte Lookalike-Funktion Käufer finden, die euren engagiertesten Kunden möglichst ähnlich sind.

Neues Optimierungsmodell, neue Creatives: So steigert ihr eure Website-Besuche

Neben diesen Targeting-Optionen gibt es ein neues Optimierungsmodell. Hierbei werden eure Display-Anzeigen mithilfe von Predictive Machine Learning neuen Zielgruppen angezeigt , bei denen die Wahrscheinlichkeit besonders hoch ist, dass sie mit der Ad interagieren und eure Website besuchen.

Unsere Palette von Creative-Formaten verknüpft Bilder und/oder Videos eurer Marke intelligent mit personalisierten, dynamischen Produktempfehlungen. So weckt ihr das Interesse neuer Nutzer, die sich aktiv über bestimmte Brands informieren.

Diese Funktionen sind zunächst in ausgewählten Ländern als BETA-Versionen verfügbar, unter anderem in den USA sowie in Brasilien, Großbritannien, Frankreich, Italien, Benelux, Deutschland, Japan, Südkorea und Australien.

Zugriff erhaltet ihr über euren Account Strategist oder über das Criteo Management Center.

Neu für kleine und mittlere E-Commerce-Unternehmen:

Vereinfachte Workflows

Kunden, die das Management Center zur Verwaltung ihrer Werbeaktivitäten nutzen, stehen nun neue Funktionen zur Verfügung. Diese optimieren die Effizienz sowie den Workflow im Ad-Management und bieten neue Möglichkeiten zur Performance-Messung der Criteo Ads.

Zu diesen Funktionen gehört ein verbesserter Workflow zur Erstellung von Self-Service-Kampagnen, der jetzt nur noch drei einfache Schritte erfordert: Ihr wählt eure Zielgruppenansprache, bestimmt euer Ad-Format und richtet euer Budget sowie die euren Marketingzielen entsprechende Gebotsstrategie ein.

Neues Creative-Tool: Ads mit wenigen Klicks veröffentlichen

Unser neues Creative-Tool erweitert unsere Optionen für Ad-Formate. Es erlaubt euch, mit wenigen Klicks neue Produkt-, Coupon- oder Bild-Ads zu erstellen. Logos, Farben und Calls-to-Action lassen sich dabei individuell vorgeben. Einsteiger oder Werbetreibende, die schnell eine Kampagne für eine aktuelle Werbeaktion aufsetzen wollen, werden die Flexibilität dieser Anpassungsfunktionen besonders zu schätzen wissen.

Neue Optimierungsmodelle ermöglichen euch zudem, die Performance eurer Kampagnen zu maximieren und gleichzeitig sicherzustellen, dass eure CPCs in Echtzeit auf eure Zielvorgaben optimiert werden. Ihr habt dabei die Wahl zwischen Optimierungsmodellen auf Basis des Cost of Sale (Adaptive Revenue Optimization) bzw. auf Basis des Cost per Order (Adaptive Conversion Optimization).

Verbessertes Analytics-Dashboard

Das verbesserte Analytics-Dashboard bietet einen robusteren Workflow und ermöglicht eine einfachere Auswahl von Metriken, Daten, Filtern und Zeitzonen.

Es unterstützt euch dabei, eure Kampagnen noch schneller zu analysieren und Einblick in die Performance-Parameter zu nehmen, die für eure Entscheidungsprozesse am wichtigsten sind.

Um diese neuen Funktionen zu nutzen, meldet euch einfach beim Criteo Management Center an.

Neu für Publisher

Publisher Management Center

Criteo hat sich zum Ziel gesetzt, die Möglichkeiten zu erweitern, mit denen sie Publishern Analysen und Wertschöpfung bieten. Deshalb freuen wir uns, dass das neue Publisher Management Center jetzt weltweit verfügbar ist. Publisher können jetzt ihr Inventar über Criteo verwalten und dabei unsere Analyse-Features nutzen. Über diese sehen sie, wie ihr Premium-Angebot mit unserer Premium-Nachfrage verknüpft ist.

Diese Funktionen bieten Publishern mehr Kontrolle und einen reibungsloseren Workflow. Publisher profitieren von detaillierten Reporting-Dashboards, API-Zugriff, Datenanalysen und Funktionen zur Rechnungsstellung.

Direct Bidder für Apps

Doch wir bieten Publishern nicht nur neue Möglichkeiten der Analyse. Durch direkte Integration unserer Services können sie darüber hinaus ihren Umsatz maximieren. Bisher leistete Criteo dies über den Direct Bidder for Web sowie durch die Unterstützung von Accelerated Mobile Pages. Jetzt ist darüber hinaus auch der Direct Bidder für Apps verfügbar.

Mit dem Criteo Direct Bidder für Apps schaffen wir eine effizientere und transparentere Lieferkette: Publisher erhalten so mehr Kontrolle über ihr App-Inventar. Durch eine einfache, direkte Integration generieren sie darüber hinaus mit jeder Impression Einnahmen.

Euer Criteo Publisher Partnerships Manager hilft euch gerne beim Einstieg.

Die Werbeplattform für das offene Internet

Der Technologie-Stack von Criteo wächst rasant und bietet so Brands, Retailern und Publishern immer mehr Möglichkeiten, ihre Umsätze über die gesamte Customer Journey hinweg zu steigern. Als führende Werbeplattform für das offene Internet wollen wir unsere Kunden in die Lage versetzen, für ihre Käufer optimale Werbeerfahrungen zu gestalten.

Auch auf die Updates für das kommende Quartal könnt ihr bereits gespannt sein: Euch erwarten noch großartigere Neuigkeiten!