Kurzleitfaden: 7 Marketing-Herausforderungen und wie ihr sie löst

 

In dieser Woche ist ein Epizentrum der Corona-Pandemie – New York – in die zweite Phase der Wiedereröffnung eingetreten: Retailer, Restaurants, Friseure und Autohäuser dürfen wieder Kunden empfangen, allerdings unter strengen Sicherheitsauflagen. In anderen Teilen der USA sowie einigen Regionen der Welt sind die Geschäfte schon seit einiger Zeit wieder geöffnet.

Während des Höhepunktes der Corona-Pandemie fanden große Teile der Weltwirtschaft fast ausschließlich online statt. Heute sieht die Welt allmählich wieder so aus wie vor dem Ausbruch der Pandemie. Doch Konsumenten kehren nicht über Nacht zu ihren alten Einkaufsgewohnheiten zurück.

Criteo hat vor kurzem mehr als 13.000 Konsumenten weltweit befragt. Viele von ihnen gaben an, dass sie die Online-Shopping-Gewohnheiten aus der Zeit der Pandemie auch weiterhin beibehalten wollen. Mehr als die Hälfte (53 %) sagten, während der Quarantäne mindestens eine Form des Online-Shoppings entdeckt zu haben, an der sie weiter festhalten wollen.1

Werbetreibende weltweit mussten sich schnell an dieses neue Verbraucherverhalten anpassen und ihren Schwerpunkt stärker in Richtung E-Commerce verlagern. In vielen Ländern sehen wir die ersten Anzeichen einer wirtschaftlichen Erholung. Doch wie können Werbetreibende den kommenden Herausforderungen effizient begegnen?

Marketing im wirtschaftlichen Aufschwung

Bei Criteo sprechen wir jeden Tag mit Werbetreibenden. Wir hören viele ihrer Herausforderungen und helfen bei der Entwicklung von an die neue Realität angepassten Werbekampagnen.

Das so gesammelte Wissen wollen wir mit euch teilen. Daher haben wir unseren neuen Kurzleitfaden veröffentlicht: Aufschwung 2020: 7 Werbestrategien für die Social Distancing Economy. In diesem Leitfaden beschäftigen wir uns mit den häufigsten geschäftlichen Herausforderungen und zeigen Lösungen auf, die jeder Werbetreibende praktisch sofort in die Praxis umsetzen kann.

Im Folgenden stellen wir euch die einzelnen Herausforderungen sowie die Lösungen kurz vor. Im vollständigen Leitfaden findet ihr dann detaillierte Schritte zur Umsetzung der einzelnen Strategien.

7 große Marketing-Herausforderungen und ihre möglichen Lösungen

Herausforderung #1: Reduzierte Werbebudgets

Lösung: Konzentriert euch auf das Performance-Marketing.

Performance-Marketing ermöglicht es euch, auf bestimmte Geschäftsziele hinzuarbeiten, während ihr gleichzeitig genau wisst, wie ihr eure Werbebudgets investiert und den Erfolg eurer Kampagnen messen könnt.

Wenn ihr klare Ergebnisse seht und den ROI jeder Kampagne nachvollziehen könnt, gibt euch das das Wissen an die Hand, um eure Ausgaben in den leistungsstarken Kanälen zu konsolidieren und euch auf das Geschäftswachstum zu konzentrieren.

Herausforderung #2: Geschlossene Geschäfte

Lösung: Nutzt die Loyalität zu euren Standorten im stationären Handel, um das Geschäft kanalübergreifend anzukurbeln.

Als Retailer ihre Geschäfte schließen mussten, haben sich viele dafür entschieden, die Werbebudgets für den stationären Handel und den Offline-Umsatz in den Bereich Online und E-Commerce zu verschieben. Abhängig von den Standorten ihrer Geschäfte können Retailer digitale Kampagnen dazu nutzen, ihre treuen Kunden aus dem stationären Handel über die Wiedereröffnungen auf dem Laufenden zu halten und sie dazu motivieren, in der Zwischenzeit online einzukaufen.

Herausforderung #3: Störungen bei den Retail-Partnern

Lösung: Investiert in Retail Media – einschließlich nativer Werbung auf Retailer-Websites

Retail Media gibt Brands die Möglichkeit, Ads direkt auf den Websites der Retailer zu schalten, die ihre Produkte vertreiben. So erreichen sie die Verbraucher, wenn diese gerade aktiv shoppen und entsprechend kaufbereit sind.

Angesichts der zunehmenden Bedeutung des Online-Stöberns und -Kaufens hilft Retail Media den Brands dabei, ihre Bedeutung im digitalen Angebot auszubauen – unabhängig davon, ob es sich dabei um die Homepage des Retailers bzw. eine Suchergebnis- oder Produktseite handelt.

Herausforderung #4: Neukundengewinnung

Lösung: Sprecht neue Zielgruppen an, die aktiv nach gefragten Produkten suchen

Wir durchleben eine Zeit rasanten Wandels. Das Verhalten der Konsumenten verändert sich entsprechend von Woche zu Woche – und damit auch die Nachfrage nach unterschiedlichen Produkten. Euer Ziel muss es sein, dass eure Ads genau die Verbraucher erreichen, die gerade nach gefragten Produkten aus eurem Sortiment suchen.

Möchtet ihr noch heute damit beginnen, neue Kunden zu gewinnen? In unserem Webinar zeigen wir euch, wie ihr mit Criteo die Zielgruppen für eure Kampagnen aufbaut >> 

Herausforderung #5: App Retention

Lösung: Konzentriert euch auf die Nutzer-Experience.

Es ist im besten Interesse von App-Werbetreibenden, der Experience in der App eine große Bedeutung beizumessen. Nur so lassen sich potenziell kurzlebige Besucher in loyale und aktive Kunden verwandeln.

Bereit, neue Nutzer zu motivieren, eure App auch langfristig zu nutzen? Ladet euch jetzt Criteos ultimativen Leitfaden für App Retention herunter >>

Herausforderung #6: Creatives & Botschaft

Lösung: Inspiriert und motiviert Konsumenten, während sie sich an ihren neuen Alltag anpassen

Eine kürzlich durchgeführte Kantar-Umfrage unter mehr als 35.000 Konsumenten weltweit ergab, dass die Mehrheit (77 %) der Meinung ist, Brands sollten „kommunizieren, wie sie im neuen Alltag hilfreich sind“. 70 Prozent sagen zudem, Brands sollten „in ihrer Werbung einen beruhigenden Ton anschlagen“. Für Werbetreibende ist es entscheidend, nicht nur weiter zu werben, sondern auch ihre Creatives und ihre Botschaft auf die neue Lebenssituation anzupassen.

Herausforderung #7: Reduzierte Nachfrage

Lösung: Baut in der Vorbereitungsphase des Aufschwung das Vertrauen der Konsumenten auf.

Noch ist der genaue Zeitrahmen der wirtschaftlichen Erholung unklar. Dennoch erkennen die meisten Werbetreibenden, dass die Welt nach der Corona-Pandemie anders aussehen wird. Entsprechend suchen sie jetzt nach Möglichkeiten, ihren Kunden auch nach der Krise zur Seite zu stehen.

Der vollständige Leitfaden stellt euch die einzelnen Lösungen detaillierter vor und präsentiert euch Beispiele aus der Praxis:

1 Quelle: Criteo-Studie „Peak to Recovery Survey“, weltweit, 13. Bis 29. Mai 2020, n=13,532