[Interaktiv] Snapshot zum Shopping in der Weihnachtssaison Trends für das vierte Quartal – weltweit

 

Weihnachten ist nur noch ein paar Monate entfernt, und wie jeder weiß, steht die umsatzstärkste Saison im Retail damit kurz bevor. Was ihr aber vielleicht nicht wisst: Das vierte Quartal ist an vielen Orten der Welt entscheidend für den Einzelhandel. Und unterschiedliche Regionen haben unterschiedliche Traditionen. Schon mal von El Buen Fin, Singles Day oder Double 12 gehört? Lest weiter, um mehr zu erfahren.

Wie und was kaufen die Konsumenten in der Weihnachtssaison?

Von den Kaufmustern am Black Friday bis hin zu den umsatzstärksten Retail-Kategorien: Wir haben uns die Daten für 2018 noch einmal vorgenommen, um herauszufinden, was uns in diesem Jahr erwartet. Konkret haben wir die Käuferaktivität im Umfeld des Black Friday mit dem Monat zuvor (Oktober) verglichen. Zudem haben wir uns die Schwankungen im Mobile-Geschäft in Ländern auf dem amerikanischen Kontinent, im asiatisch-pazifischen Raum und in Europa angesehen. Unsere Auswertung haben wir in unserer interaktiven Karte aufbereitet. Wählt einfach eine Weltregion und dann ein Land, um euch die entsprechenden Daten genauer anzusehen.

Hier zunächst ein paar Highlights. Weiter unten könnt ihr dann die gesamte interaktive Karte erkunden.

Nord-, Mittel- und Südamerika
USA

Im letzten Jahr stiegen in den USA die Sales kategorieübergreifend sprunghaft an. Blumen und Geschenke erfreuten sich großer Nachfrage. Die Sales stiegen um mehr als das Sechsfache (+503 %). Sportartikel verzeichneten gleichfalls einen deutlichen Anstieg (+482 %), gefolgt von Fashion und Luxusartikeln (+432 %) sowie Gesundheit und Kosmetik (+373 %).

Brasilien

Am Cyber Monday 2018 stiegen die mobilen Sales in Brasilien sprunghaft an: Die In-App-Sales legten um 397 % zu, der Traffic um 206 %.

Mexiko

Inspiriert von den Erfolgen des Black Friday in anderen Ländern führte Mexiko im Jahr 2011 El Buen Fin ein. Das landesweite Shopping-Event findet an einem Wochenende im November statt. Im vergangenen Jahr war der In-App-Traffic am ersten Tag am höchsten (+101%). Die Sales erreichten ihren Höchststand am letzten Tag (+142%)  des El Buen Fin Wochenendes.

Europa

Deutschland

Der Black Friday 2018 in Deutschland war ein signifikanter Erfolg: Die Sales legten um 156 % zu. Der Traffic stieg um 82 %. Sportartikel waren besonders gefragt: Die Sales dieser Kategorie stiegen gegenüber dem Vormonat um +251 %. Bei Fashion und Luxusartikeln sowie beim Heimwerkerbedarf legten die Sales gleichfalls deutlich zu.

Großbritannien

Ohne Zweifel: Der Black Friday 2018 war ein gigantischer Erfolg in Großbritannien. Die Retail-Sales stiegen sprunghaft an (+332 %) und ebenso der Traffic (+181%). Am Sonntag nach dem Black Friday legten Sales (+139%) und Traffic (+94%) gleichfalls noch einmal deutlich zu.

Frankreich

In Frankreich stiegen die Sales am Black Friday um 279 % an, der Traffic legte 141 % zu. Dabei waren Sportartikel besonders gefragt. Diese Kategorie verzeichnete den größten Aufwärtssprung bei den Sales (+350 %), relativ dicht gefolgt von Fashion/Luxusartikeln (+290 %) und Gesundheit/Kosmetik (+231 %).

Spanien

In Spanien stiegen 2018 die Sales am Black Friday selbst massiv an (+401%). Die Sales bei Fashion und Luxusartikeln stiegen sogar fast um das Fünffache gegenüber dem Oktober-Durchschnitt (+471 %).

ASIEN/PAZIFIK
Singapur

In Singapur verdoppelten sich 2018 die In-App-Sales sowie der Traffic an zahlreichen wichtigen Terminen: 10/10; Singles Day (11/11); Black Friday; Cyber Monday. Am 12. Dezember, dem Double 12, explodierten die Zahlen im mobilen Retail: Die Sales stiegen um 616 %, den Traffic um 405 %.

Australien

Auch in Australien verzeichnete der Retail einen sprunghaften Anstieg der mobilen Aktivitäten. Die In-App-Sales stiegen am Black Friday 2018 um 129 %, der Traffic um 60 %.

Wollt ihr mehr darüber wissen, was euch in der Weihnachtssaison 2019 erwartet? Dann ladet euch jetzt unseren Weihnachtsreport herunter und erkundet die interaktive Karte.