So beeinflusst Game of Thrones die Wahl des Urlaubsziels

 

Targaryen. Stark. Lannister.

Egal, welchem Haus man beim Kampf um den Eisernen Thron die Daumen drückte: HBOs erfolgreichste Serie aller Zeiten – Game of Thrones – inspirierte mit ihren epischen Erzählungen von Familienfehden, Drachen und Weißen Wanderern Legionen von Superfans.

Unerreicht in seinem Erfolg, gelobt von den Kritikern (die Show gewann mehr Emmys als jede andere Primetime-Serie) und gefeiert vom Publikum (Ausstrahlung in 170 Ländern, mehr als 10 Millionen Zuschauer pro Folge), sorgte Game of Thrones dafür, dass Menschen überall auf der Welt jede Woche wieder den Fernseher einschalteten, um zu sehen, wie das Drama weitergeht.

Wir haben uns gefragt: Haben all diese Menschen vielleicht noch andere Gemeinsamkeiten als ihre Lieblings-Fernsehserie, zum Beispiel beim Reisen? Um das herauszufinden, haben wir einen Blick in die Criteo-Daten geworfen. Und unsere Ergebnisse zeigen: Viele Fans von Game of Thrones wollen die magischen Orte selbst erleben, an denen die Serie gedreht wurde.

Island

Von Rosengarten und Königsmund bis Winterfell und Casterlystein: So hat Game of Thrones die Auswahl von Reisezielen beeinflusst.

Sobald Teaser veröffentlicht werden, nehmen die Buchungen für Reisen nach Kroatien, Island und Irland deutlich zu.

Nach Veröffentlichung des ersten Drachenstein-Teasers am 6. Dezember 2018 stiegen die Buchungen für Reisen in diese Länder um bis zu 20 % an.

In ihrer zunehmenden Begeisterung wollen die Zuschauer die fantastischen Schauplätze selbst erleben.

In den ersten drei Monaten des Jahres 2019 (im Vorlauf des Starts der finalen Staffel) nahmen die Buchungen für diese Reiseziele um mindestens 95 % zu – verglichen mit den durchschnittlichen Buchungszahlen von September bis Dezember 2018.

Indizierte Reisebuchungen zu den Drehorten von Game of Thrones

Quelle: Indizierte monatliche Reisebuchungen (nach Kroatien, Island, Irland) durch US-Kunden, basierend auf den durchschnittlichen monatlichen Buchungszahlen von September bis Dezember 2018.

Mehr Buzz bedeutet mehr Buchungen

Mehr Teaser, Trailer und News zu Game of Thrones sorgten für einen Anstieg der Buchungen, während die Premiere der letzten Staffel näher rückte. Spitzenzeit war der Februar mit einem Plus von bis zu 124%.

Sobald die Show ausgestrahlt wird, schalten die Leute sie ein.

Im April 2019, dem Beginn der Ausstrahlung der letzten Staffel, sanken die Buchungen wieder ab auf das normale Niveau.

Ireland

Der Vorlauf zur Premiere von Game of Thrones steigerte die Reisebuchungen nach Europa.

Von Januar bis April 2019:

  • Stiegen die Buchungen nach Kroatien um bis zu 68 %.
  • Stiegen die Buchungen nach Island um bis zu 166 %.
  • Stiegen die Buchungen nach Irland um bis zu 44 %.

Game of Thrones: Reisebuchungen 2018 vs. 2019

Quelle: Indizierte Reisebuchungen (nach Kroatien, Island, Irland) durch US-Kunden, basierend auf den durchschnittlichen Buchungszahlen von September bis Dezember 2018. 

Eins ist klar: Die Fans von Game of Thrones wollen die (fiktiven) Kontinente von Westeros und Essos selbst erkunden. Und das ist ein Gewinn für die Touristikbranche.