Juni 5, 2019
Teilen

So findet ihr die Balance zwischen Reichweite und Kosteneffizienz

 

Was ist das wichtigste Thema für Digital Marketer? Die eigenen Kosten im Griff zu behalten. Das liegt in der Natur von E-Commerce. „Sparen, wo es nur geht“ ist dabei natürlich eine mögliche Strategie, um das Endergebnis zu steigern. Doch manchmal lassen sich optimale Resultate nur erzielen, wenn man vorab entsprechend investiert. Wir alle kennen die Redewendung: „Wer Geld verdienen will, muss welches ausgeben.“ Und nirgendwo trifft dieser Satz mehr zu als im Data Driven Advertising.

Ein Werbetreibender, der sich einzig auf einen niedrigen Cost-per-Sale konzentriert, sagt seinem Digital-Marketing-Partner vielleicht, dieser solle eine möglichst kostengünstige Kampagne führen – die jedoch keinerlei Sales- oder Umsatzvolumen fördert. Möglicherweise erzielen sie zwar den einen oder anderen Sale besonders kostengünstig. Doch sind niedrige Kosten wirklich ein guter Grund, all die anderen Sales zu verpassen, die man vielleicht in einer Kampagne mit einem höheren effektiven CPM (eCPM) erzielt hätte? Natürlich nicht.

Klüger ist es, wenn ihr mit einem Partner zusammenarbeitet, der in der Lage ist, das Skalierungspotenzial eurer Kampagne aufzeigt. Mehr Geld effizient auszugeben lohnt sich mitunter mehr. Die für euch beste Kampagne findet immer die optimale Balance zwischen Reichweite und Kosteneffizienz. Ihr müsst eine Reihe von Faktoren berücksichtigen, zum Beispiel Betriebskosten, Margen, Versandkosten. So findet ihr eine realistische Zielvorgabe für euren ROI, mit der ihr so viele hochwertige Kunden wie möglich ansprechen könnt – und zwar mit der richtigen Ad zur richtigen Zeit.

Eine in ihrer Reichweite beschränkte Kampagne erzielt keine inkrementellen Sales. Unternehmen denken dann vielleicht, ihr Cost-per-Order (CPO) sei besonders günstig, da sie nur einen kleinen Betrag pro Monat ausgeben. Doch auf der anderen Seite erzielen sie damit nur ein bis zwei Sales. Mit einem so niedrig angesetzten Budget sprechen sie einen Großteil des Zielpublikums nicht an, dass sie eigentlich erreichen könnten. Die Lösung ist einfach: Mit einem relativ hohen eCPM erreicht ihr so viele hochwertige Käufer wie möglich.

Doch nur leistungsstarke Partner können solche Kampagnen liefern: Partner, die eure individuellen Herausforderungen verstehen und adressieren – und über die notwendigen Daten und die entsprechende Technologie verfügen, um möglichst große Zielgruppen von hochwertigen Kunden anzusprechen. Das ultimative Ziel ist es, eure KPI-Vorgaben zu erreichen – und zwar in großem Maßstab. Wenn ihr und euer Partner eure Kampagnen gemeinsam systematisch optimiert, kommt das Ergebnis immer näher an den ROAS, den ihr ursprünglich anvisiert hattet.

Wollt ihr mehr darüber wissen, wie ihr eure Kampagnenergebnisse maximieren könnt? Dann schreibt uns eine Mail an info@criteo.com. Auch in unseren Insights oder unserem ultimativen Leitfaden zum Thema Retargeting findet ihr spannende Informationen.