März 20, 2018
Teilen

Video Retargeting: Wie es funktioniert – und warum ihr es einsetzen solltet

 

Video Retargeting ist ein essentieller Bestandteil der digitalen Marketingstrategie der Zukunft: Bereits ein Drittel der Online-Zeit von Käufern wird von Video in Anspruch genommen, Tendenz steigend. Mehr und mehr User streamen Videos – und das auf allen verfügbaren Endgeräten. Daher ist der Video-Werbemarkt allein im vergangenen Jahr um 40 % gewachsen. Das Technologieunternehmen Cisco prognostiziert, dass in zwei Jahren bereits 80 % des gesamten Internet Traffics videobasiert sein wird.

Für Werbetreibende ist Video Retargeting daher ein essenzielles Tool, um Kunden erfolgreich anzusprechen. Nicht nur werden immer mehr Video-Inhalte konsumiert, das Medium stellt darüber hinaus auch eine attraktive Werbeform dar.

Geschäftschance Video Retargeting

Um Engagement und Conversions zu steigern, müsst ihr dort präsent sein, wo eure Kunden surfen – ob nun auf ihren Smartphones, Tablets oder Desktop-PCs. Das bedeutet: Ihr müsst die Popularität des Mediums Video für euch nutzen. Durch die Aufmerksamkeitsstärke ist dieser Marketingkanal deutlich effektiver als andere. Betrachter fühlen sich direkt angesprochen; wenn der Inhalt zudem noch personalisiert ist, hat das großen Einfluss auf Produktentscheidungen, Markenbekanntheit und kanalübergreifende Touchpoints.

Ein ausreichend großes Zielpublikum ist also vorhanden. Doch wie könnt ihr jeden einzelnen dieser potentiellen Käufer mit für sie relevanten Angeboten ansprechen – in einem Format, das attraktiv für sie ist?

 

So funktioniert Video Retargeting

Video Retargeting basiert auf den gleichen Prinzipien wie herkömmliches Retargeting; doch anstelle von statischen Ads oder dynamischen Bannern werden Video Ads ausgeliefert, die entweder vor oder nach anderen Videoinhalten oder einzeln abgespielt werden.

Quelle: Hyperfine Media

Ein User – nennen wir ihn Julius – besucht eure Website und sieht sich eine Reihe von Produkten an. Auf jeder Event-Ebene werden die Daten zu Julius’ Kaufinteresse über Tracking-Pixel erfasst. Jetzt verlässt er eure Website und surft weiter durch das Internet. Während er sich über verschiedene Websites oder sogar in unterschiedlichen Apps bewegt, setzt sich der Video Retargeting Prozess in Echtzeit fort.

Julius’ Kaufbereitschaft wird ermittelt, die Impression wird gekauft, die geeignete Produktempfehlung bestimmt und die personalisierte Video Ad generiert – und das alles in Echtzeit. Die Video-Ads werden jetzt in-stream, out-stream oder in einer App an Julius ausgespielt.

In-stream bedeutet, dass die Ad vor, während oder nach einem gestreamten Video gezeigt wird. Diese Ads werden sowohl in den entsprechenden Abspiel-Umgebungen (etwa auf der YouTube-Website) angezeigt als auch in live gestreamten oder heruntergeladenen Inhalten.

Out-stream Videos werden in Umgebungen gezeigt, die nicht videozentriert sind: zum Beispiel in Social Media, in Videospielen oder als Ad in Text-Artikeln.

In-App Videos erscheinen in der App entweder als Interstitial (Unterbrecherwerbung) oder in sogenannten Light Box Pop-Ups.

Diese Video Ads präsentieren dann Produkte, an denen Julius zuvor bereits Interesse gezeigt hat; außerdem enthalten sie Empfehlungen für Produkte, die ihm vielleicht gleichfalls gefallen könnten. Falls er zum Beispiel ein Online-Reisebüro besucht hat, beinhaltet das Video vielleicht Vorschläge für alternative Reiseziele, die seinen Wunschterminen und Preisvorstellungen entsprechen.

Andreas klickt dann auf die Video Ad und wird per Deep Link in eure App oder auf eure Website zurückgeführt. Dort kann er dann die Buchung abschließen.

 

Video Retargeting mit Criteo

Targeting per Video gibt es bereits eine ganze Weile; doch bisher gab es noch keinen Weg für gezieltes Retargeting mit einem attraktiven Videoformat, das für den jeweiligen User personalisiert ist und ihm relevante Produkte empfiehlt.

Interactive Video, die neue Technologie von Criteo, verknüpft die Leistungsstärke von Criteo Dynamic Retargeting mit Videowerbung. Dieser hochgradig personalisierte Typ von Video Retargeting verbessert nicht nur das Engagement mit eurer Brand, sondern steigert auch die Conversions – durch das Ausliefern von relevanten Product Ads in einem dynamischen Videoformat.

Mit Interactive Video hat Criteo die Videowerbung revolutioniert. Unsere Video Ads werden on-demand generiert und können in-stream, out-stream, oder in-App angezeigt werden. Unser Shopper Graph stellt eine nahtlose, präzise Ansprache über die gesamte Customer Journey sicher – völlig unabhängig davon, welche Wege und Kanäle die Käufer nutzen.

Interactive Video spricht Käufer individuell an – basierend auf ihrem Kaufverhalten und ihren Vorlieben. Für jede Impression generiert Interactive Video 20-sekündige Video Ads mit gebrandetem Intro und Outro sowie relevanten Produktempfehlungen aus eurem Katalog, unterlegt mit einem ansprechenden Soundtrack. All das wird in Echtzeit ausgeliefert – und mit einer Reichweite, die nur Criteo bieten kann.

Doch schauen wir einmal noch genauer hin. Die Criteo Technologie bietet:

1. Umfassende Insights zum Kaufinteresse

Der Criteo Identity Graph ermöglicht einen 360°-Einblick in das Surfverhalten eines Käufers – in Echtzeit, über Geräte- und Browsergrenzen hinweg sowie in 550.000 Apps. Das bedeutet: Wir können Ads auch in diesen zusätzlichen mobilen Umgebungen ausliefern und User so zurückholen, damit sie den jeweiligen Kauf abschließen. Über 40 % aller Sales stammen von Käufern, die wir eindeutig und gleichzeitig anonym auf zwei oder mehr Endgeräten identifizieren können.

2. Bessere und attraktivere Produktempfehlungen

Unsere Video Ads können eines oder mehrere Produkte präsentieren – jedes einzelne direkt verlinkt mit der jeweiligen Produktinformationsseite. Wir unterstützen euch dabei, Kunden mit den für sie relevantesten Angeboten aus eurem gesamten Katalog anzusprechen – und zwar nicht nur mit Produkten, die sie sich zuvor bereits angesehen haben, sondern auch mit neuen, relevanten Empfehlungen. 28 % aller via Criteo Dynamic Retargeting generierten Sales kommen zustande, weil Kunden neue Produkte entdecken.

3. Kompromisslose Performance

Criteo Dynamic Retargeting nutzt das auf Machine Learning basierende Kinetic Design sowie die geräteübergreifend gewonnenen Insights von 1,2 Milliarden aktiven Käufern im Monat. So sind wir in der Lage, in Echtzeit generierte, markenkonforme, personalisierte Video Ads auszuliefern. Die einzelnen Gestaltungselemente werden auf den jeweiligen Käufer individuell abgestimmt; die Ads lassen sich auf alle Anzeigengrößen skalieren.

 

Markenbekanntheit steigern – mit Video Retargeting 

Der deutsche Online-Händler Bonprix setzt Criteo Dynamic Retargeting ein, um Sales zu generieren und die Markenbekanntheit zu steigern. Die Implementierung von Interactive Video ermöglichte Bonprix das gezielte Retargeting in einem völlig neuen Werbekanal.

Criteos dynamisch generierte Video Ads halfen dem Retailer, Käufer auf neue und innovative Weise anzusprechen – und das ohne viel zusätzlichen Aufwand.

51 % der Marketingverantwortlichen weltweit benennen Video bereits als den Content-Typ mit dem besten ROI. 52 % von ihnen halten Video zudem für ein effektives Medium, um die Markenbekanntheit zu steigern. Daher solltet auch ihr jetzt Video Retargeting in eure Marketingkampagnen integrieren. Mit Video als wesentlichem Bestandteil eures Marketingmix erreicht ihr mehr Käufer mit den Produkten, die sie brauchen und lieben.