August 6, 2018
Teilen

[REPORT] Weihnachtsaison 2018 – Momente, Trends, Insights

 

In der Weihnachtssaison 2017 entsprach das Kaufverhalten der Weihnachtskäufer dem heutigen von Spontaneität geprägtem Lebensstil wie niemals zuvor. Die Erwartungen der Konsumenten waren hoch; viele Brands und Retailer haben entsprechend reagiert.

Unternehmen investierten in neue Shoppingerlebnisse: Sie statteten ihre Geschäfte mit magischen Spiegeln und virtuellen Achterbahnen aus, nahmen limitierte Produkte in ihre Sortimente auf und boten ihren Besuchern Erlebnisse, die diese auf Instagram teilen konnten. Innovative Shopping Apps, hilfsbereites Verkaufspersonal, digitale Assistenten oder noch schnellere Lieferung: All das erlaubte Käufern, sich zu informieren, zu stöbern und zu kaufen – wo auch immer sie sich gerade befanden.

Für unseren neuesten Report haben wir die Daten der letztjährigen Weihnachtssaison genau analysiert. Mit diesen Erkenntnissen könnt ihr eure Weihnachtssaison 2018 optimal vorbereiten. Im Folgenden stellen wir euch die Trends vor, die wir erwarten, und zeigen auf, wie ihr eure Marketingstrategien anpassen solltet.

1. Die Weihnachtssaison beginnt bereits im Oktober.

Im letzten Jahr begannen Unternehmen wie Walmart oder Best Buy bereits Anfang November mit ihrer Weihnachtspromotion, anstatt damit bis zum Black Friday zu warten. Käufer werden daher 2018 nicht erst im November nach den richtigen Geschenken Ausschau halten, sondern bereits im Oktober.

Aus diesem Grund, erwarten wir, dass der ganze November von Sonderangeboten geprägt sein wird und nicht nur ein bestimmter Tag (Black Friday). Insbesondere online locken gute Angebote Käufer bereits früher auf eure Website.

2. Mobile wird DER Verkaufskanal.

Im November und Dezember 2017 stammten bereits 40 % aller Online-Sales von Mobilgeräten. In diesem Jahr solltet ihr euch darauf einstellen, dass voraussichtlich mehr als die Hälfte aller Weihnachtseinkäufe über Smartphones abgewickelt werden. Für unseren Global Commerce Review Q4 2017 haben wir umfassende Daten zum Wachstum im Mobilbereich analysiert. In den meisten Regionen der Welt erzielen Retailer, die eine App anbieten, bereits mehr als 50 % ihrer Online-Sales mobil. Den Löwenanteil stellen dabei die Sales aus der App.

Wir erwarten, dass der Anteil von Mobile weiter ansteigt; insbesondere der Anteil von In-App-Transaktionen für die Retailer, die eine App anbieten. Eure Website, eure App und eure Produktseiten sollten also so ansprechend wie möglich gestaltet sein. Testet Geschwindigkeit sowie die Nutzererfahrung und überprüft, wie einfach euer Bezahlvorgang gestaltet ist. 

Von der Cyber Week (rund um den Black Friday) bis Neujahr liegen die Spitzenzeiten des mobilen Shoppings vor und nach dem regulären Arbeitstag. Der Käufer wacht auf und stöbert nach Geschenken, oder er kommt nach einem langen Tag nach Hause und kauft. Auch nachts und am Wochenende dominiert das mobile Shopping, wohingegen während des Arbeitstags der Desktop der am häufigsten genutzte Kanal ist.

holiday trends 2018
Quelle: Criteo Daten: Online-Sales im Retail, USA, Q4 2017

 

Der 23. Dezember 2017 war der umsatzstärkste Tag der Geschichte des amerikanischen Mobile Commerce – dicht gefolgt von Heiligabend und vom ersten Weihnachtsfeiertag. 48 % aller Käufe stammten von Smartphones.

3. Die Cyber Week II erschließt bisher unentdeckte Möglichkeiten. ​

Seit letztem Jahr stellt niemand mehr die Bedeutung von Black Friday, Cyber Monday oder der Cyber Week infrage. Doch unsere Daten aus der Weihnachtssaison 2017 zeigten einen unerwarteten Trend: In der Woche zwischen Weihnachten und Neujahr (der sogenannten „Cyber Week II“) stiegen Sales und Besucherzahlen noch einmal deutlich an. Deutschland verzeichnete am 29. Dezember ein Plus von 53 % bei den Sales.

Der 25. Dezember (erster Weihnachtstag) markiert den Beginn der Cyber Week II. In dieser Woche kehren Käufer in die Onlineshops zurück – in der Hoffnung auf gute Angebote. Sie brennen darauf, ihre Geschenkgutscheine einzulösen und sich etwas zu gönnen.

Um von diesen Impulskäufen maximal zu profitieren, solltet ihr ein breites Spektrum von Marketingstrategien einsetzen. Käufer lassen sich zum Beispiel gut über Deals zum Jahresende motivieren; außerdem möchten sie sich selbst etwas Gutes tun – als Belohnung für die oft anstrengende Weihnachtszeit.

4. Mehr Daten = Stärkere Kundenbindung

Wenn ihr kein vollständiges Bild der Customer Journey eurer Käufer habt, könnt ihr sie leicht aus den Augen verlieren. Die Shopper Story 2017 hat gezeigt, dass die Käufer in den meisten Ländern gerne sowohl online als auch im Geschäft shoppen. In der Tat gaben 62 % aller Käufer an, dass sie ihre Smartphones nutzen, während sie gerade im Geschäft sind.

Mobile wird in dieser Weihnachtssaison zum dominierenden Sales-Channel. Daher ist es für Werbetreibende entscheidend, darüber nachzudenken, wie sie Käufer über Endgeräte und Kanäle hinweg erfolgreich ansprechen können. Die meisten Werbetreibenden hingegen sind nicht gerade überzeugt davon, dass sie über erfolgversprechende Datenstrategien verfügen. Eine Studie der Winterberry Group hat gezeigt: Nur 1,3 % aller Werbetreibenden vertrauen wirklich in ihre eigenen Datenstrategien. Den meisten mangelt es in ihren Teams an der Expertise für Datenanalyse.

Der Criteo Shopper Graph führt drei Arten von Käuferdaten zusammen – Identifikatoren, Interesse und Messbarkeit – und ermöglicht so ein besseres Verständnis dessen, was Käufer wirklich wollen. Mit diesem Ansatz gelingt es Brands und Retailern, die marktbeherrschenden Online-Unternehmen zu umgehen, Kontrolle über die eigenen Kundendaten zu behalten und gleichzeitig genauere Analysen zu erstellen sowie den Umsatz zu steigern.

So können Brands in der Weihnachtssaison 2018 erfolgreich agieren

In dieser Weihnachtssaison solltet ihr unkonventionell denken: Ihr solltet bereits im Oktober mit eurem Weihnachtsmarketing beginnen; eure Mobil-Präsenz sollte auf dem neuesten Stand sein; und vor allem solltet ihr die Chancen nach den Weihnachtsfeiertagen nicht versäumen. Zuletzt solltet ihr eure Daten nutzen, um euren Kunden das bestmögliche Shoppingerlebnis zu bieten.

Möchtet ihr noch mehr zu diesem Thema wissen? Alle Insights, exklusive Daten und Forschungsergebnisse findet ihr in unserem kostenlosen Report zur Weihnachtssaison.