Februar 16, 2018
Teilen

Wie funktioniert App Retargeting? Und warum solltet ihr es einsetzen?

 

Für eine erfolgreiche App-Strategie müssen sich Marketer die folgende Frage stellen: Wie lassen sich potentielle Käufer dazu motivieren, die App auch tatsächlich zu nutzen? Ein großer Teil der User installiert die App und nutzt sie danach nur einmal; diese User zurückzugewinnen, ist eine große Herausforderung.

App Retargeting kann dabei helfen: Indem ihr über alle Marketing-Kanäle hinweg User ansprecht, die die App installiert haben, könnt ihr eine kontinuierliche Nutzung sicherstellen. Sowohl für Retailer als auch für Brands können Apps so zu einem wesentlichen Faktor ihrer Conversion-Strategie werden.

In den USA werden 71 % aller mobilen Sales über Apps durchgeführt; Unternehmen, die eine Shopping-App anbieten, erzielen 68 % ihrer Transaktionen auf Mobilgeräten.

Zudem rufen App-Nutzer mehr Produktseiten auf; sie konvertieren häufiger und weisen einen im Durchschnitt höheren Warenkorbwert auf als andere Kunden. Und nicht nur das: In einer App ist die Conversion-Rate von der Produktansicht zum Kauf dreimal höher als auf mobilen Websites. App Retargeting bietet also die Chance, eure Käufer effizienter anzusprechen und gleichzeitig die Conversions zu steigern.

Aber von Anfang an: Warum ist App Retargeting so wichtig?

App Retargeting: Die Herausforderungen

Unternehmen investieren viel Zeit und Geld in ihre Apps und natürlich auch in die Werbemaßnahmen zur Steigerung der Downloadzahlen. Es ist inzwischen allgemein bekannt: Apps ziehen wertvolle Käufer nicht nur an, sondern helfen auch dabei, sie langfristig zu halten.

Allerdings geht die eigentliche App-Nutzung nach der Installation oft stark zurück. Wie das Marktforschungsunternehmen Localytics in einem Bericht feststellt, nutzt jeder vierte User eine App nur ein einziges Mal.

Ohne eine Strategie, mit der ihr die Downloader eurer App aktiv zur Nutzung bewegt, kann und wird die Nutzungsrate sehr schnell sinken. Apps, die User nicht erfolgreich ansprechen und daher ungenutzt bleiben, werden früher oder später gelöscht: eine verlorene Chance, einen wertvollen Kunden zu gewinnen und zu halten. User verlieren ihr Interesse nach der App-Installation sehr rasch und wandern ab: Häufig ist bereits nach sieben Tagen nur noch einer von zehn ursprünglichen Usern übrig.

Eure App kann noch so einzigartig sein: Wenn eure User sie ignorieren, war der ganze Aufwand umsonst. Technologie zum App Advertising kann sehr gut dabei helfen, genau das zu vermeiden:

Stellen wir uns einmal eine Käuferin namens Luisa vor: Sie will in einem Hamburger Hotel eine Übernachtung für zwei Erwachsene in einem Doppelzimmer buchen.

Während Luisa eure App nutzt, werden auf allen Ebenen Daten zu ihren Zielen und Absichten erfasst. Doch dann schließt Luisa die App, ohne zu konvertieren; sie lässt sich vielleicht von einer Spiele-App ablenken. Wenn nun diese Spiele-App vom Publisher-Netzwerk eures Retargeting-Partners erfasst wird, setzt sich der Retargeting-Prozess in Echtzeit fort.

Luisas Kaufinteresse wird berechnet, die Impression wird ersteigert, die passenden Produktempfehlungen werden ermittelt und das Design der Anzeige wird erstellt – alles in Echtzeit. Luisa bekommt nun eine Anzeige zu sehen, die ihr nicht nur die Hotels zeigt, die sie sich bereits zuvor angesehen hat, sondern auch neue Vorschläge, die unter anderem auf der Verfügbarkeit und dem Preis basieren.

Die Anzeige führt Luisa über einen Deep Link direkt in eure App; mit wenigen Klicks kann sie die Buchung dort abschließen.

Criteo App Advertising: Leistungsstark durch unsere Reichweite und unser Netzwerk

Quelle: Auf einer Stichprobe von 14 Millionen App-Nutzern basierende vergleichende Criteo-Studie zum Verhalten von Usern, die mittels App Advertising angesprochen bzw. nicht angesprochen.

Und das ermöglicht Criteo App Advertising:

App Advertising mit Criteo Dynamic Retargeting wurde speziell dafür entwickelt, eure wertvollsten Kunden zurück in eure App zu locken.

Die herausragende App Advertising Lösung von Criteo nutzt die Leistungsfähigkeit von Criteo Dynamic Retargeting: Unsere erprobte Engine liegt in 90 % aller direkten Vergleichstests klar vorne.

  • Ein vollständiges Bild des Kaufinteresses

Über den Criteo Identity Graph haben wir einen umfassenden Einblick in das Browsing-Verhalten eines Users in Echtzeit – und zwar über die Grenzen von Geräten, Browsern und 550.000 Apps hinweg. Das bedeutet: Wir können euren potentiellen Kunden in diesen zusätzlichen mobilen Umgebungen Ads zeigen und sie so zum Kauf in eure App zurückholen. Über 40 % aller Sales stammen von Usern, die wir eindeutig und gleichzeitig anonym auf zwei oder mehr Endgeräten identifizieren können.

  • Bessere, attraktivere Produktempfehlungen

Wir helfen euch dabei, Kunden mit den für sie relevantesten Produkten und Angeboten aus eurem Gesamtkatalog anzusprechen: Sie sehen dabei nicht nur Produkte, über die sich bereits zuvor informiert haben, sondern auch neue, für sie relevante Angebote. 28 % aller Sales über Criteo Dynamic Retargeting entstehen übrigens, weil Kunden so neue Produkte entdecken.

  • Kompromisslose Werbe-Performance

Criteo App Advertising nutzt die volle Leistungsstärke von Criteo Dynamic Retargeting und Kinetic Design, um markenkonforme, personalisierte dynamische Ads in Echtzeit zu generieren und auszuliefern. Jede Ad wird aus einem Portfolio von visuellen Elementen auf den jeweiligen User maßgeschneidert und passt sich nahtlos an alle geforderten Anzeigengrößen an.

Die folgenden Beispiele illustrieren die Leistungsfähigkeit und Reichweite von App Advertising:

Diese Unternehmen sind mit App Advertising erfolgreich:

CheapOair

CheapOair gehört zu den beliebtesten Websites im Bereich Reise und Touristik. Experian Hitwise listet das Unternehmen verlässlich in seinen Top 5 der Online-Reisebüros.

Herausforderung

Um auf dem stark umkämpften Markt für kostengünstige Reiseangebote weiterhin erfolgreich zu sein, fokussiert sich CheapOair darauf, an den Schlüsselpunkten der gesamten Customer Journey präsent zu sein. Das bedeutet zunehmend, Käufer in der App oder mobil anzusprechen und zur Buchung zu motivieren.

Lösung

Dank der Leistungsfähigkeit und Reichweite von App Advertising mit Criteo Dynamic Retargeting konnte CheapOair sowohl die Effizienz als auch die Reichweite ihres mobilen Performance-Marketings deutlich steigern.

Ergebnisse

Bereits zwei Monate nach der Implementierung von App Advertising verzeichnete die iPhone-Plattform des Unternehmens die folgenden Zuwächse:

La Moda

Mit beinahe 2 Millionen aktiven Kunden ist Lamoda der größte russische Online-Retailer für Fashion. Das Unternehmen bietet auf seiner Website Produkte von circa 1000 Brands an.

Herausforderung

Potentielle Käufer, die die Lamoda-App heruntergeladen haben, nutzen diese oft bereits nach ein paar Monaten oder sogar Wochen nicht mehr. Damit sich die Investitionen in die App jedoch auszahlen, musste das Unternehmen einen Weg finden, diese hochwertigen Kunden langfristig in die App zurückzuholen.

Lösung

Der Einsatz der Criteo-Technologie für In-App Performance-Marketing versetzte Lamoda in die Lage, mittels relevanten, maßgeschneiderten Botschaften jene User gezielt anzusprechen, die die App zwar heruntergeladen hatten, sie aber nicht nutzten. Um das Interesse an den Produkten von Lamoda zu steigern, wurden Ads in einer Vielfalt von relevanten Apps geschaltet.

Ergebnisse

Lamoda ist jetzt in der Lage, wertvolle App-User zu reaktivieren und die Conversions dieser Zielgruppe zu steigern. So lassen sich Käufer ansprechen, die über andere Marketingkanäle nur schwer zu erreichen sind. Die In-App-Kampagnen des Unternehmens generieren nicht nur Conversions im großen Umfang, sondern steigern auch den durchschnittlichen Warenkorbwert.

 

App-Nutzer gehören zu den wertvollsten Kunden, die ein Retailer haben kann – vorausgesetzt, sie nutzen die App regelmäßig. Über App Retargeting könnt ihr die Nutzung der App über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg steigern. Ob es nun darum geht, inaktive User zurückzugewinnen oder eure besten Kunden zu weiteren Käufen zu animieren: Über App Retargeting motiviert ihr Käufer zur Rückkehr in eure App und – nicht zuletzt – zur Conversion.