Criteo präsentiert auf der dmexco 2017 Commerce Marketing Lösungen für Händler und Marken | DE - Criteo.com

Criteo präsentiert auf der dmexco 2017 Commerce Marketing Lösungen für Händler und Marken

München, 03. August 2017 – Für Criteo (NASDAQ: CRTO), das Technologieunternehmen für Commerce Marketing, stehen Lösungen und Trends rund um das gestern angekündigte Commerce Marketing Ecoystem im Fokus der dmexco 2017. In Halle 8, Stand A059-B058, erhalten Messebesucher Einblicke, wie Criteo ein Netzwerk aus Händlern, Markenherstellern, Publishern und Partnern schafft, um für Händler wie Brands zusätzliche Abverkäufe und Umsätze zu generieren. Dabei werden Entwicklungen im Cross-Channel- und Omni-Channel-Marketing ebenso beleuchtet wie der aktuelle Stand des kürzlich in Deutschland gelaunchten Produkts „Criteo Sponsored Products“.

„Age of Transformation“ ist nicht nur das Motto der diesjährigen dmexco, sondern kennzeichnet auch den Messeauftritt von Criteo. Das Unternehmen, bislang als weltweite Nummer 1 im Retargeting bekannt, wandelt sich zu einer Multi-Product-Company. Als führendes Commerce Marketing Unternehmen stehen für Criteo nun Lösungen im Vordergrund, mit denen nicht nur Händler, sondern auch Markenhersteller zusätzliche Abverkäufe und Umsätze erzielen können. Ziel ist es weiterhin, messbare und skalierbare Performance zu liefern. Dafür werden Käufer mit den Marken und Produkten zusammengebracht, die sie brauchen und lieben. Das Criteo Commerce Marketing Ecoystem steht im Zentrum von Criteos Messeauftritt.

Ein weiteres wesentliches Thema ist das kürzlich in Deutschland gestartete Produkt „Criteo Sponsored Products“. Kern sind Native Product Ads, die auf den Webseiten der weltgrößten Online-Shops angezeigt werden. Markenhersteller sprechen mit diesen, im Content der Händlerseiten eingebundenen Werbeflächen, Nutzer an, die sich gerade im Kaufprozess befinden. So werden diese auf die beworbenen Produkte aufmerksam, was mehr Traffic auf die Produkte leitet, zusätzliche Sales generiert und diese entsprechend attribuiert. Händler wiederum profitieren von zusätzlichen Budgets für die Werbeausspielungen auf ihren Seiten. Darüber hinaus erhöhen sich die Konversionsraten, da die Nutzer nach dem Klick auf eine Ad auf dem jeweiligen Shop bleiben.

Schließlich sind die Möglichkeiten und Entwicklungen einer kanalübergreifenden Kundenansprache eines der wesentlichen Themen für die dmexco 2017. Stand 2016 noch Cross-Device-Marketing im Fokus, weitet sich der Blick inzwischen auf Cross-Channel-Marketing, insbesondere auf die Möglichkeiten, Online und Offline in Zukunft zu integrieren.

„Spätestens seit der der Übernahme von Whole Foods durch Amazon ist klar, wie dringend der Handlungsbedarf für Retailer ist. Sie müssen intelligente Lösungen finden, mit denen sie Daten kanalübergreifend nutzen können. Nur so bestehen sie auf Dauer gegen den US-Giganten.

Handeln Retailer alleine, wird das jedoch sehr schwer, weshalb Händler bereit sein sollten, Veränderungen zu wagen und Allianzen einzugehen“, sagt Alexander Gösswein, Managing Director Central Europe, Criteo. „Mit unserer neuen Lösung ‚Criteo Sponsored Products‘ wollen wir im Werbebereich einen Teil dazu beitragen, dass Händler kollaborieren, ihren Datenschatz monetarisieren und für Markenhersteller werblich nutzbar machen“

Wir verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung auf unserer Webseite zu verbessern. Sie akzeptieren, indem Sie auf unserer Webseite weitersurfen, dass wir Cookies einsetzen und verwenden. Für weitere Informationen über Cookies und um sich von diesem Service auszutragen, besuchen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie.

Die Cookie-Einstellungen für diese Webseite sind auf „Cookies zulassen“ gesetzt, um Ihnen so das bestmögliche Web-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu verändern, oder indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu.

Schließen