Teilen

Teilen

Herausforderung

Diageo, ein weltweit führender Hersteller von alkoholischen Getränken, konnte bereits über eine Test-Kampagne mit Criteo Sponsored Products nicht nur solide Absatzzahlen, sondern auch einen guten ROAS erzielen. In einer daran anschließenden, auf ein Jahr angelegten Kampagne hoffte das Unternehmen …

… die wesentlichen Erkenntnisse aus dem Test auf die neue Kampagne zu übertragen;

… die Ergebnisse des Tests noch zu übertreffen;

… und am Ende dieses Jahres mit einem klaren Wettbewerbsvorsprung im Bereich E-Commerce dazustehen.

Lösung

Diageo verfügte bereits über exzellente organische Positionierungen in den bedeutenden Produktkategorien; daher empfahl Criteo Cross-Selling (etwa durch Ad-Platzierungen außerhalb der Kategorie Spirituosen) unter Einsatz von Bid Multipliers: Mit dieser Funktion können Brands ihre CPC-Gebote genau auf die einzelnen Platzierungstypen anpassen. Diese Strategie erlaubte Diageo umfassendes Ad-Inventar auf den unterschiedlichsten Seitentypen (Kategorie, Abteilung, Regal und Regalfach) zu nutzen und so potentielle Käufer über ihre gesamte Customer Journey hinweg ansprechen – nicht nur jene, die nach bestimmten Produkten suchten, sondern auch solche, die einfach nur stöberten.

Ergebnisse

Allein im vierten Quartal dieser sich über das gesamte Jahr 2015 hinweg erstreckenden Kampagne mit Criteo Sponsored Products konnte Diageo …

  • Sales steigern und Brand-Bekanntheit verbessern, indem das Unternehmen via Criteo Sponsored Products beinahe 90 Millionen Impressions generierte;
  • den allgemeinen ROAS der Kampagne um 4.000 % steigern;
  • und in individuellen Produktreihen wie Smirnoff oder Bailey’s sogar einen ROAS von bis zu 6.000 % erzielen;
  • 40 % der dieser Kampagne zugeordneten Sales stammten aus Cross Sell-Kategorien jenseits des Spirituosengeschäfts.
4.000 %

ROAS

90 Mio.

Impressions

40 %

Der Criteo Sales stammten aus Cross Sell-Platzierungen