An dieser Stelle soll es um Chancen gehen. Genauer: Um die Chancen, die Online-Marketing und die neue Marketing-Disziplin Commerce Media Unternehmen bieten, ihr eigenes Business auszuweiten und zukunftssicher zu gestalten. Nicht nur, aber auch in Folge der Corona-Pandemie verändert sich unsere Welt gerade direkt vor unseren Augen im Zeitraffer. Diesen Wandel möchten wir als führendes Adtech-Unternehmen begleiten. Deshalb werden wir in unserem neuen multimedialen Magazin künftig unterschiedliche Einblicke in die sich verändernden Bedingungen in Online-Marketing und E-Commerce bieten – mit Artikeln, Podcasts, Videos und Interviews mit führenden Experten und Vordenkern der Branche. Denn: Commerce Media ist ein vielschichtiges Thema, das aus vielen unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und erklärt werden kann. Hier erfahrt ihr, welche Stimmen bei uns dazu bereits zu Wort kommen:

Online- und Offline-Handel – zusammendenken, was zusammen gehört

Das schleichende Ende des Handels in den Innenstädten ist eines der meistdiskutierten Themen der letzten Jahre und wurde durch die Corona-Krise noch einmal ganz neu befeuert. Dabei sieht die Zukunft für stationäre Händler nicht schlecht aus, wenn sie die Zeichen der Zeit erkennen. Björn Böer, Chefredakteur von „Der Handel“, Andreas Klopp, Leiter Wirtschaftsförderung von Ginsheim-Gustavsburg und Andreas Schwabe, Partner und Director der Boston Consulting Group, analysieren für uns, wie sich mithilfe cleverer Online- und Offline-Strategien Innenstädte neu beleben lassen. Wie sich die Reisebranche fit für den Restart macht, erfahren wir vom Reise-Anbieter. Philipp Westermeyer spricht mit uns über aktuelle Entwicklungen im Online-Marketing und seine Pläne für OMR. Außerdem betrachten wir, wie sich mithilfe von Retail Media der eigene E-Commerce stärken lässt.

Consent Management und das Comeback kontextbezogener Werbung

Darüber hinaus werfen wir einen besonders genauen Blick auf die Themen Consent Management und Contextual Marketing: Seit die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) 2018 eingeführt wurde, reißen die Debatten um die richtige Umsetzung nicht ab. Aus diesem Grund gibt Florian Tannen, Partner bei der Kanzlei Baker & McKenzie Einblick in die rechtskonforme Einholung von Consent und erklärt die wichtigsten Begriffe, die man in diesem Zusammenhang wissen muss.

Jetzt gilt es für Werbetreibende, Lösungen zu finden, um Zielgruppen auf intelligente Weise und unter Berücksichtigung des Datenschutzes zu erreichen. Die kontextbezogene Werbung feiert ein Comeback – diesmal mit neuer und erheblich verbesserter Technologie, wie maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz. Statt wie bisher die Inhalte nur zu klassifizieren, können ganz neue Technologien wie das Contextual Targeting von Criteo mittlerweile eine tiefgreifende Analyse von Webseiten, Bildern und Videos liefern und mit einem breiten Spektrum von First-Party-Commerce-Daten vergleichen. So wird es möglich, Zielgruppen mit Inhalten anzusprechen, die nachweislich ihr Kaufverhalten beeinflussen können. Mehr dazu erläutert uns Criteo-CTO Diarmuid Gill in einem exklusiven Interview.

Die großen Schlagworte des Online-Marketings der Zukunft lauten also Omnichannel, Commerce Media und First-Party-Daten. Sie sind die Megatrends, die diese neue Zeit entscheidend bestimmen werden. Welche Gelegenheiten sie Unternehmen bieten, vor welche Herausforderungen sie euch stellen und wie sie die Dynamik zwischen Anbietern, Advertisern und Konsumenten weiter neu definieren werden, erfahrt ihr in unserem neuen Magazin.

Wir werden diese neue Zeit für euch mit Neugierde und wachen Augen beobachten und begleiten – und wünschen euch viel Freude beim Lesen und Entdecken.

So werden eure Ziele zu Resultaten.

Wollt ihr euren Traffic steigern? Mehr Sales erzielen? Die Anzahl eurer App-Downloads erhöhen? Criteo bietet euch Lösungen für eine Vielzahl von Marketingzielen.