Das Jahr 2020 war für Unternehmen unvorhersehbar. Doch zum Jahresende sind die Käufer wieder bereit, Geld auszugeben. Wir haben Tausende von Verbrauchern befragt und dabei mehrere wichtige Erkenntnisse gewonnen: Viele erwarten, planen und freuen sich darauf, Geschenke für Weihnachten zu kaufen. Aus der Analyse der Criteo-Daten aus den USA und Europa haben wir drei wichtige Maßnahmen ermittelt, mit denen Werbetreibende das Potenzial der Weihnachtssaison 2020 ausschöpfen können.

Bringt eure Marketing-Kampagnen auf Hochtouren

Mehr Online-Shopping bedeutet mehr Wettbewerb. Aber es gibt den Unternehmen auch mehr Möglichkeiten, neue Kunden zu gewinnen und die Kundenbindung zu stärken, insbesondere, wenn sie frühzeitig mit ihrem Weihnachtsmarketing beginnen.

Unseren Untersuchungen zufolge gaben etwa 6 von 10 Käufern in den USA und die Hälfte der Käufer in Europa an, dass sie mit dem Kauf von Geschenken nicht bis zum Black Friday warten wollen, wenn sie von ihren Lieblingshändlern schon vorher Rabatte erhalten.

Unsere Recherchen ergaben auch, dass die Corona-Pandemie die finanzielle Situation der jüngeren Generationen sowohl in den USA (18 Prozent der Generation Z und der Millennials) als auch in Europa (26 Prozent der Generation Z und der Millennials) beeinträchtigt hat. Dennoch berichteten diese Generationen trotz ihrer persönlichen finanziellen Herausforderungen und der wirtschaftlichen Unsicherheit nach wie vor von dem Wunsch, einzukaufen und Geschenke zu machen. Der frühzeitige Start von Werbekampagnen ist in diesem Jahr wichtiger denn je, da die Verbraucher auf Websites und Apps nach den besten Angeboten suchen, um früher in Feiertagsstimmung zu kommen.

Ihr solltet also jetzt – sowohl für den digitalen Verkauf als auch für das Geschäft im stationären Handel – planen, um Käufer so früh wie möglich zu erreichen. Erstellt Werbekampagnen für Online-Kunden sowie für Käufer, die bereit sind in euer Geschäft zu kommen. Hebt in diesen Kampagnen nicht nur frühzeitige Rabattaktionen, sondern auch die Sicherheitsmaßnahmen hervor, mit denen ihr der Gesundheit eurer Kunden im stationären Handel die höchste Priorität einräumt. Wartet also nicht erst darauf, dass 50 Prozent des Marktes mit ihren Weihnachtseinkäufen beginnen (und diese möglicherweise beenden). Nutzt die Bereitschaft der Kunden, jetzt zu kaufen, und macht es ihnen so leicht wie möglich.

Sorgt für eine nahtlose E-Commerce-Erfahrung

Unabhängig davon, ob die Geschäfte öffnen oder geschlossen bleiben: Die meisten Verbraucher werden in dieser Weihnachtssaison mehr online einkaufen. In der oben bereits erwähnten Criteo-Studie gaben 64 Prozent der Verbraucher in den USA und 48 Prozent der Verbraucher in Europa an, dass sie sich beim Online-Shopping sicherer fühlen als im stationären Handel. Gleichzeitig sagten 33 Prozent der europäischen und 41 Prozent der US-amerikanischen Verbraucher, dass sie sich beim Einkaufen im stationären Handel jetzt sicherer fühlen als noch vor vier Monaten.

Kunden aller Altersstufen wünschen sich schnelle und kostenlose Lieferung sowie mehr Möglichkeiten zur Rückgabe. Indem ihr diese Optionen auf eurer Website und in eurer App betont, hebt ihr euch von euren Mitbewerbern ab. Bietet außergewöhnliche Lieferdienste nach Hause an, um eure derzeitigen Kunden zufrieden zu stellen und Conversions zu erzielen.

Ein wesentlicher Bestandteil jeder erfolgreichen Weihnachtskampagne ist es zudem, die Werbeaktionen anderer Retailer für sich zu nutzen. Da der aktuelle Amazon Prime Day hinter den Erwartungen zurück blieb, stehen Black Friday und Cyber Monday kurz davor, die Umsatzspitzen der Weihnachtssaison einzufangen. Kostenloser Versand, aufregende Werbeaktionen und erhöhte Werbeausgaben helfen Unternehmen, vom Halo-Effekt der Big-Deal-Tage zu profitieren und den Verkauf in Apps und auf Websites zu steigern. So könnt ihr das Jahr 2020 positiv beenden.

Haltet euch über die neuesten Verbrauchertrends auf dem Laufenden

In dieser beispiellosen Weihnachtssaison erfolgreich zu agieren bedeutet, über datengesteuerte Werbekampagnen mit euren potenziellen Kunden in Kontakt zu treten. Da mehr Verbraucher als je zuvor online einkaufen, stellt das vierte Quartal 2020 eine beispiellose Gelegenheit dar, neue Kunden zu gewinnen und die Kundenbindung zu stärken.

Sowohl für große Handelsketten als auch für kleine Unternehmen und Brands, die ihre Produkte direkt an die Konsumenten vertreiben, bietet dies eine großartige Gelegenheit, Verbraucher auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk als Käufer zu gewinnen. Viele Unternehmen haben aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheiten zu Beginn dieses Jahres ihre Werbung pausiert oder reduziert. Doch jetzt ist es an der Zeit, eure Kampagnen wieder anlaufen zu lassen und das vierte Quartal zur erfolgreichsten Verkaufssaison des Jahres zu machen. Dazu ist es wichtig, die aktuellen Trend-Daten im Online-Shopping zu nutzen und eure Werbung entsprechend auszurichten. Wenn ihr dabei Hilfe benötigt: Unser Holiday Product Finder erlaubt euch den Zugriff auf Daten aus 20 Ländern und 600 Produktkategorien aus den Jahren 2019 und 2020.

Darüber hinaus war die Nutzung von Daten zur Kaufabsicht noch nie so wichtig wie heute. Criteo beobachtet das Surf- und Kaufverhalten in Echtzeit, um reale Customer Journeys und Kaufabsichten zu identifizieren. Mit Insights von mehr als 2,5 Milliarden aktiven Online-Käufern, aus E-Commerce-Transaktionen in einem jährlichen Gesamtwert von 900 Milliarden US-Dollar sowie aus mehr als 120 Signalen zum Kaufinteresse pro Käufer helfen wir Unternehmen jeder Art und Größe dabei, ihre besten potenziellen Kunden zu finden, Weihnachtskäufer mit hoher Kaufbereitschaft zu erreichen und selbst in diesen schwierigen Zeiten ein erfüllendes Shopping-Erlebnis zu bieten.

Auch in diesem Jahr wollen die Verbraucher den Zauber der Weihnachtssaison erleben. Trotz der Härten, die die Corona-Pandemie mit sich bringt, wollen sie das Jahr mit Geschenken und Feiern beenden. Lasst es nicht zu, dass sie in dieser Weihnachtssaison einfach irgendwo kaufen. Sorgt stattdessen dafür, dass sie in eurem Unternehmen genau das finden, was sie wollen und brauchen – für alle Personen auf ihrer Geschenkeliste.

In unserem aktuellen Weihnachtsreport findet ihr weitere Daten zu Konsumenten, zum Kaufinteresse und zu den Trends der Saison.

Criteo Weihnachtsumfrage, Europa (Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande, Polen, Russland, Spanien, Großbritannien), August-September 2020, n=9.250

Criteo-Studie „Peak to Recovery Survey“, USA, 13. Bis 29. Mai 2020, n=1,365 Criteo-Studie „Peak to Recovery Survey“, EMEA, 13. Bis 29. Mai 2020, n=10,397

Informiert euch über die Weihnachts-Sales von Produkten in unserem interaktiven Dashboard:

So werden eure Ziele zu Resultaten.

Wollt ihr euren Traffic steigern? Mehr Sales erzielen? Die Anzahl eurer App-Downloads erhöhen? Criteo bietet euch Lösungen für eine Vielzahl von Marketingzielen.