Vibrant Future

Kategorie auswählen:
April 16, 2018
Teilen

Social Media Retargeting: Wie es funktioniert und warum man es braucht

 

Facebook und Instagram sind die unumstrittenen Herrscher in der Welt der Social Media. Mehr als 2 Milliarden Menschen nutzen Facebook pro Monat; das Unternehmen ist darüber hinaus Eigentümer von Instagram – dieser Service verfügt über 800 Millionen aktive Nutzer. In den USA verbringen die Smartphone-User bereits ein Fünftel ihrer Online-Zeit auf einer dieser beiden Plattformen.

Es ist eine Herausforderung, diese Nutzer effektiv anzusprechen. Sie nutzen Facebook in der Regel nicht, um sich über Produkte zu informieren, sondern um mit ihren Freunden in Kontakt zu bleiben. Social Media Retargeting ermöglicht euch, dort trotzdem die Käufer anzusprechen, die bereits eure Website besucht haben.

Anstatt den Nutzern von Social Media einfach Ads zu zeigen, die für sie möglicherweise überhaupt nicht relevant sind, setzt Social Media Targeting auf personalisierte Angebote für eine genau beschriebene Zielgruppe.

Und so funktioniert es:

 

Wie funktioniert Social Media Retargeting?

Nachdem Käufer euren Onlineshop verlassen haben, könnt ihr ihnen mittels Social Media Retargeting die Produkte ins Gedächtnis rufen, an denen sie bereits interessiert sind – und sie über ein attraktives Angebot zum Kauf auf eure Website zurückholen.

Facebook und Instagram bieten eine große Bandbreite von Anzeigenformaten und machen Werbetreibenden so das Retargeting von Konsumenten besonders einfach. Wenn jemand euren Onlineshop besucht und etwas in seinen Einkaufswagen legt, ein Produkt ansieht oder etwas kauft, hinterlässt euer Retargeting-Partner ein Cookie, um diese Aktion zu dokumentieren.

Über dieses Cookie weiß euer Retargeting-Partner, wann einer der Besucher, die eure Website verlassen haben, ohne zu konvertieren, eine andere Site besucht oder eine Social Media Plattform wie Facebook oder Instagram nutzt. Diesem Besucher wird dann eine Anzeige auf Basis seines früheren Engagements und seiner Kaufinteressen angezeigt.

Je mehr Aktionen in eurem Onlineshop stattfinden, desto besser kann euer Retargeting-Partner den richtigen Personen die richtigen Ads zur richtigen Zeit und auf dem richtigen Gerät zeigen.

Und so sieht das Ganze in der Praxis aus:

  • Jennifer besucht eure Website. Während sie durch Suchergebnisse, Listings, Produktseiten und Einkaufwagen navigiert, werden auf allen Ebenen Informationen zu ihren Absichten und Interessen gesammelt.
  • Jennifer wird abgelenkt und verlässt eure Website, ohne etwas zu kaufen. Sie wechselt zu Facebook oder Instagram – entweder auf ihrem Desktop oder ihrem Smartphone; dort setzt sich der Retargeting-Prozess nahtlos und in Echtzeit fort.
  • Das System berechnet Jennifers Kaufbereitschaft und bestimmt die optimalen Produktempfehlungen sowie die richtige Anzeigengestaltung – alles in Echtzeit.
  • Die Ad, die Jennifer nun gezeigt wird, reflektiert die Produkte, die sie sich bereits angesehen hat, und unterbreitet neue Vorschläge auf Basis von Faktoren wie Verfügbarkeit oder Preis.
  • Jennifer klickt auf die Ad und wird mittels Deep Link direkt auf die Produktseite in eurem Onlineshop oder eurer App geführt, dort kann sie den Kauf abschließen.

 

Criteo Dynamic Retargeting für Facebook and Instagram

Mit dem richtigen Retargeting-Partner erschafft ihr ein kanalübergreifend einheitliches Shoppingerlebnis. So erzielt ihr deutlich mehr Sales als mit einem Silo-Ansatz.

 

Criteo Dynamic Retargeting für Facebook und Instagram bietet euch unerreichte Performance auf Basis einer detaillierten Analyse der vollständigen Customer Journey eines Kunden in Echtzeit – von Mobilgeräten und Apps bis hin zum Desktop.

  • Über personalisierte Produktempfehlungen inspiriert ihr Käufer mit Produkten, die zu ihren Interessen und zu ihrem Geschmack passen, die sie sich aber zuvor noch nicht angesehen haben.
  • Über Active Elements – dynamische, personalisierte Texte und Grafiken, die über die Bilder in der Ad gelegt werden – steigert ihr das Engagement noch mal um 20 %.
  • Über präzise Gebote und die gezielte Ansprache von Käufern genau dann, wenn ihre Kaufbereitschaft am größten ist, optimiert ihr euren ROI auf Facebook und Instagram.

Aktuelle Kunden, die Criteo Dynamic Retargeting für Facebook und Instagram nutzen, verzeichnen über alle Retargeting-Kampagnen hinweg ein durchschnittliches Sales-Plus von 12 %.

Über personalisierte und dynamische Creatives steigert Social Media Retargeting nicht nur die Sales, sondern auch das Engagement mit eurer Brand. In den folgenden drei Success Storys stellen wir euch vor, wie Unternehmen Criteo Dynamic Retargeting für Facebook und Instagram erfolgreich einsetzen.

 

Social Media Retargeting Success Stories

La Redoute

Der französische Fashion- und Wohnprodukte-Retailer La Redoute wandte sich an Criteo, um die bestehenden Dynamic Retargeting-Kampagnen mit Facebook Dynamic Product Ads zu erweitern. Criteo Dynamic Retargeting nutzt die Daten von Tausenden von Publishern und Endgeräten für eine genaue Analyse der Customer Journey und eine präzise Bestimmung der Kaufbereitschaft. Die Criteo Engine ermittelt dann, mit welchem personalisierten Angebot auf Facebook die maximale Chance auf Conversion besteht – und all das in Echtzeit.

Durch die Integration von Facebook Dynamic Ads in bestehende Criteo Dynamic Retargeting-Kampagnen war La Redoute in der Lage, 10 % mehr Neukunden zu konvertieren und die Conversion Rate zu verdreifachen. Unsere präzise Integration von Facebook Dynamic Ads und unsere detaillierte Analyse der Kaufabsichten über die gesamte Customer Journey hinweg erlaubt es La Redoute, potenzielle Kunden genau dann präzise anzusprechen, wenn die Bereitschaft zur Conversion am höchsten ist. So ließen sich die inkrementellen Sales von zuvor nicht angesehenen Produkten um 28 % steigern und das bei einem um 49 % niedrigerem CPS.

 

Vedia

Vedia gehört zu den 30 führenden Schweizer Retailern. Bereits seit 2014 nutzt das Unternehmen die Produkte von Criteo, um Kunden mit maßgeschneiderten Botschaften anzusprechen. Um die Sales und auch die Bandbreite der genutzten Kanäle zu steigern, und zwar ohne zusätzliche Marketingausgaben, wandte sich Vedia mit dem Wunsch an Criteo, Facebook Dynamic Product Ads zu integrieren.

Vedia nutzte die Leistungsfähigkeit von Criteo Dynamic Retargeting auch für ihre Kampagnen mit Facebook Dynamic Ads. Über die Ansprache neuer Kunden auf Facebook konnte das Unternehmen seine Sales kampagnenübergreifend um 15 % steigern.

Zudem senkte das Unternehmen durch die präzise Analyse der Customer Journey über das Criteo Netzwerk von mehr als 16.000 Publisher-Partnern und auch auf Facebook den Kampagnen-CPO um fast 20 % und den CPS um 7 %.

 

Soft Surroundings

Soft Surroundings, ein Retailer, dessen Angebot sich an Frauen richtet, stellte fest, dass sich über die existierenden Performance Marketing Kampagnen weder die Sales noch die Reichweite in nennenswertem Umfang weiter steigern ließen. Daher wandte sich das Unternehmen an Criteo, um das Engagement im Bereich Display-Werbung und Social Media Retargeting auszuweiten und so die Online-Sales zu steigern.
Durch die Implementierung einer Kombination von Criteo Dynamic Retargeting-Kampagnen, darunter auch Kampagnen auf Facebook zur Weihnachtszeit, gelang es Soft Surroundings, seine Kampagnen zu optimieren und das Ergebnis zu steigern.

Criteo verwaltet die Gebote im Tagesgeschäft, optimiert sie auf das Ergebnis und konnte so den Kanalmix von Soft Surroundings deutlich erweitern, den Traffic steigern und positive Reaktionen auf Social Media generieren. Allein im vierten Quartal 2015 steigerte Criteo mittels Facebook Dynamic Product Ads die Post-Click Sales um 20 %; der Traffic auf der Site stieg in derselben Zeit um 210 %; die Online-Sales legten sogar um 775 % zu.

 

Die Reichweite von Social Media Retargeting

Mehr als 2 Milliarden Menschen nutzen Facebook und Instagram pro Monat. Es liegt daher auf der Hand, dass Unternehmen von der Integration von Social Media Retargeting in ihre Marketingstrategien massiv profitieren können. Social Media Plattformen präsentieren sich heute als mächtige Marketing-Maschinen, über die Werbetreibende ihre Reichweite ausbauen können – und zwar so, dass es sich für sie auch auszahlt.

Strategisch richtig eingesetzt, ist Social Media Retargeting ein mächtiges Werkzeug – nicht nur, um Sales zu steigern, sondern auch um Beziehungen zu Kunden aufzubauen, nachdem sie euren Onlineshop verlassen haben.