500 Millionen Menschen nutzen den Instagram Explore-Tab täglich weltweit. Das ist der Bereich, in dem Nutzer neue Instagram-Inhalte von Konten, denen sie noch nicht folgen, entdecken können. Wer es als Marke hierhin schafft, hat das große Los im Social Media Marketing gezogen. Die Reichweite steigt und neue Follower kommen fast von alleine.

Mit konsequentem Posten, einer ausgeklügelten Strategie und Ausdauer erobert ihr die Entdecker-Seite von Instagram.

1. Postet dann, wenn eure Follower aktiv sind

Der Instagram-Algorithmus priorisiert Posts nach Aktualität. Ein neuer Beitrag wird bei viel mehr Followern angezeigt. Analysiert, wann eure bereits vorhandenen Follower am aktivsten sind. Der Grund: Je höher das Engagement mit eurer eigenen Community, desto wahrscheinlicher ist es, dass ihr einen Platz auf der Explore Page ergattert. Mit Social-Media-Tools könnt ihr eure Posts vorplanen, falls eure Follower dann online sind, wenn ihr es nicht seid.

Generell geben euch die Instagram Insights wertvolle Statistiken, womit eure Follower am liebsten interagieren. Vielleicht findet ihr heraus, dass sie Boomerangs mehr liken als normale Posts und Memes öfter teilen als Videos.

2. Lernt von den Posts auf eurer Explore Page

Wenn ihr bereits anderen Instagram-Accounts folgt, die in eurer Branche relevant sind, sollte eure Explore-Page bereits voll wertvoller Learnings sein. Scrollt durch die Seite und ihr werdet erkennen, welche Inhalte bei eurer Zielgruppe gut ankommen. So werdet ihr ein Gefühl dafür bekommen, wie der Algorithmus tickt und welche Art von Posts er am häufigsten ausspielt: Beliebte Themes, Ästhetik, Formate.

Tipp: Wenn ihr ein Business-Profil auf Instagram habt, könnt ihr in euren Statistiken unter jedem Post sehen, woher die meisten Views und Impressions gekommen sind. So erkennt ihr zudem, ob möglicherweise ein Beitrag bereits auf der Explore Page gelandet ist.

3. Findet mit Hashtags heraus, was eure Zielgruppe mag

Als Marke ist es umso wichtiger, Inhalte zu posten, die auf die Zielgruppe zugeschnitten ist. Nur so erreicht ihr bestmögliches Engagement und landet im Entdecker-Feed. Über die Instagram-Suchleiste könnt ihr herausfinden, welchen Hashtags und Accounts eure potenziellen Follower folgen. Ein Unternehmen, das beispielsweise Naturkosmetik-Produkte verkauft, könnte über Hashtags wie #naturkosmetik, #skincare oder #veganekosmetik auf Posts stoßen, die der eigenen Zielgruppe gefallen.

Habt ihr die für euch relevanten Hashtags gefunden, solltet ihr sie unbedingt auch unter euren Posts einfügen. Sie sollten natürlich inhaltlich zum jeweiligen Beitrag passen.

4. Zeigt wer ihr seid in den Instagram Stories

Vereinzelt spielt Instagram auch Stories in der Explore Page aus. Ihr könnt sie optimieren und zu eurem eigenen Vorteil nutzen: Zeigt wer ihr seid und was eure Marke ausmacht. Bleibt dabei so authentisch wie nur möglich. In einem Interview mit dem Online-Nachrichtenportal Tech Crunch gab Will Ruben, Product Lead for Discovery bei Instagram, Einblicke darüber, welche Vorlieben der Algorithmus bei den Stories hat, damit sie auf der Entdecker-Seite landen.

Am häufigsten landen natürlich die Videos auf der Explore Page, die den Interessen entsprechen. Videos bekommen generell mehr Aufmerksamkeit, da sie in der Explore Page automatisch abgespielt werden. Ein gutes Foto mit hohem Engagement schneidet aber besser ab als ein mittelmäßiges Video. Hochgradig visuell gestaltete Instagram Stories, die nicht zu viel Text haben, mag der Instagram Algorithmus am liebsten. Der Inhalt sollte euren Feed repräsentieren und auch optisch eine Wiedererkennung haben. Was nicht in der Explore Page landet, sind Reposts von anderen Accounts in Instagram Stories.

5. Probiert längere Videos aus – IGTV

Allein aus zwei Gründen lohnt es sich, als Marke mit IGTV zu beschäftigen: Zum einen hat Instagram diesen Videos einen eigenen Navigations-Button ganz oben auf der Explore Page gewidmet. Zum anderen pusht der Algorithmus IGTV-Videos, damit diese Funktion mehr Aufmerksamkeit von Nutzern bekommt. Nutzt diesen Vorteil daher, um eure Marke und Produkte in den langen Videos zu zeigen. Werdet kreativ und ihr landet auf der Explore Page.

So werden eure Ziele zu Resultaten.

Wollt ihr euren Traffic steigern? Mehr Sales erzielen? Die Anzahl eurer App-Downloads erhöhen? Criteo bietet euch Lösungen für eine Vielzahl von Marketingzielen.