Das Wichtigste zu Double Dates 2022: So schnellen Sales über Kategorien und Länder hinweg in die Höhe

November 7, 2022

Der Singles’ Day naht – und Marketer können davon ausgehen, dass die diesjährige Saison der Double Dates Events das Kundenwachstum und die Umsatzsteigerung der Unternehmen massiv beeinflussen wird. Laut einer Studie von MiQ Asia Pacific werden sechs von zehn Shoppern in Indien, China und Südostasien in dieser Weihnachtssaison deutlich mehr Geld ausgeben als 2021.1 Angesichts der aufregenden Commerce-Chancen, die sich in der Weihnachtssaison bieten, sollten Marketer ihre Kampagnenstrategien entsprechend planen.

Um Marketer bei der Vorbereitung zu unterstützen, haben wir die Commerce-Daten von Hunderten unserer Retail-Partner in ganz Südostasien während der Double Dates Saison (7. 7., 8. 8., 9. 9., 10. 10., 11. 11. und 12. 12.) analysiert. Im Folgenden stellen wir euch unsere Insights vor.

Double Dates bringen mehr als doppelt so viele Sales

In Südostasien zeigen die Double Dates des zweiten Halbjahrs 2021 einen deutlichen und sprunghaften Anstieg der Retail Sales, insbesondere am 12. 12.: An diesem Tag legten die Sales um ganze 453 Prozent zu. Auch andere Events der Double Dates Saison haben die Region im Sturm erobert: Die Retail-Umsätze insgesamt stiegen am 11. 11. um 399 Prozent und am 9. 9. um 338 Prozent an.

Werfen wir einen genaueren Blick darauf, wie die Double Dates im vergangenen Jahr den Umsatz in einzelnen südostasiatischen Ländern gesteigert haben. In den meisten Ländern war der 11. 11. der Tag mit dem höchsten Sales-Plus. In Singapur stiegen die Retail Sales um beeindruckende 223 Prozent.

In anderen Ländern wie Vietnam und Indonesien stiegen die Retail Sales am 12. 12. am stärksten an. In Vietnam stieg der Umsatz um 143 Prozent und in Indonesien um 188 Prozent.

Neben Südostasien verzeichnete auch Südkorea einen erheblichen Anstieg der Online Retail Sales. Der Aufwärtstrend begann am 1. November (+47 Prozent), dem Beginn des größten koreanischen Sales Events, der Korea Sale Festa. Der Kaufrausch setzte sich auch am Pepero-Tag (11. 11.) fort – mit einem Umsatzplus von 72 Prozent.

In der Region Großchina stiegen die Retail-Umsätze am Singles’ Day um 230 Prozent und am 12. 12. um 114 Prozent.

Zurück zum Geschäft mit Fashion und Accessoires

Um die größten Produkttrends des letztjährigen Single’s Day zu verstehen, haben wir das Commerce Trends Dashboard von Criteo genutzt. Innerhalb der Kategorie Fashion und Accessoires verzeichneten die Sales von Berufsbekleidung in Südostasien kurz vor dem Singles’ Day einen Anstieg.

Die Verkäufe von Hosenanzügen stiegen im November 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 72 Prozent. Auch die Accessoires im Bereich Berufsbekleidung sind im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, darunter Ausweis- und Passhalter (+58 Prozent), Gürtelschnallen (+51 Prozent), Krawatten (+12 Prozent) und Visitenkartenetuis (+11 Prozent).

Interessanterweise ging der Umsatz mit Mänteln und Jacken im November 2021 im Jahresvergleich um 31 Prozent zurück. Accessoires wie Handtaschen (-33 Prozent), Halsketten (-33 Prozent) und Ohrringe (-37 Prozent) verloren ebenfalls gegenüber dem Vorjahr.

Möbelverkäufe und die anhaltende Bedeutung des eigenen Zuhauses

Wie unser Commerce Trends Dashboard gleichfalls zeigt, war die Kategorie Möbel rund um den letztjährigen Single’s Day einer der Bereiche mit dem stärksten Umsatzwachstum in Südostasien. Dies deutet darauf hin, dass die Shopper angesichts der anhaltenden Pandemie weiterhin in ihr Zuhause investieren.

Die Verkäufe von Gaming-Sesseln stiegen im November 2021 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 72 Prozent. Die Verkäufe von Schreibtischen stiegen im Jahresvergleich ebenfalls, und zwar um 16 Prozent. Das deutet daraufhin, dass die Käufer ihre Schreibtische kontinuierlich besser ausstatten – sei es für die Arbeit, die Schule oder zur Unterhaltung.

Da die Konsumenten während der Pandemie immer mehr Unterhaltungsprodukte anschaffen, stiegen auch die Verkäufe von Medienschränken und Racks im November 2021 um +66% gegenüber dem Vorjahr.

So sorgt ihr für eine starke Performance in der Double Dates Saison 

Seid ihr bereit, eure Kampagnen zum Jahresende mit einer Full Funnel-Strategie auszubauen? Ladet euch unser übersichtliches Festive Season Playbook herunter. Darin findet ihr einen Leitfaden, wie ihr eure Werbung für diese wichtigste Sales-Saison des Jahres optimieren könnt. Gestützt auf Criteo-Daten von mehr als 22.000 Advertisern und Insights aus E-Commerce-Umsätzen von 1 Billion US-Dollar bietet unser Playbook Targeting-Strategien, Empfehlungen für Ad-Formate, Messaging-Taktiken und mehr.

Noch mehr globale Sales-Daten von Tausenden von Retailern findet ihr auf dem Criteo Commerce Trends Dashboard. Dort könnt ihr auch noch tiefer in die Zahlen der Double Dates Saison eintauchen.

1MiQ, SAPIO-Verbraucherforschung, Mai 2022

So werden eure Ziele zu Resultaten.

Wollt ihr euren Traffic steigern? Mehr Sales erzielen? Die Anzahl eurer App Downloads erhöhen? Criteo bietet euch Lösungen für eine Vielzahl von Marketingzielen.