Die Winter-Updates von Criteo: Custom Audiences, Adaptive Ads, Inventar-Targeting und mehr

Januar 5, 2021

2020 geht zu Ende und wir blicken zurück auf ein Jahr wie kein anderes. Langfristige Trends beschleunigten sich unerwartet; wir konnten ein E-Commerce-Wachstum, das sonst viele Jahre benötigt hätte, innerhalb weniger Monate sehen.

Und dieses Wachstum wird sich voraussichtlich weiter fortsetzen. Eine Studie von Accenture prognostiziert, dass die Käufe von Kunden, die bisher noch nicht oder nur selten online gekauft haben, um 169 Prozent ansteigen. Zudem haben 60 Prozent der Konsumenten weltweit 2020 ihre Einkaufsgewohnheiten geändert, teils aus Gründen des Komforts, teils um einen höheren Gegenwert zu erhalten.

Doch mit der steigenden Nachfrage im E-Commerce wird es für Werbetreibende immer schwieriger, sich ein genaues Bild ihrer Kunden zu machen. Deshalb benötigen Werbetreibende aussagekräftige Commerce-Daten, um dauerhafte Beziehungen zu ihren Kunden aufzubauen.

Deshalb liegt der Fokus unserer neuesten Produkt-Updates darauf, euch bei der Erstellung wirkungsvoller, vertrauenswürdiger Werbung zu unterstützen. Im Folgenden stellen wir euch vor, was es Neues gibt.

Der Aufbau eurer idealen Zielgruppe

Mit unserer neuen Funktion „Custom Audiences“ könnt ihr eure eigenen Daten mit der Commerce Intelligence von Criteo zusammenführen. Das bietet euch umfassende Transparenz und Kontrolle darüber, wer eure Werbung sieht.

Criteo Custom Audiences

Ihr könnt eure Zielgruppen fein abstimmen, testen und herausfinden, welche Kombinationen die beste Performance zeigen. So macht ihr eure idealen Kunden ausfindig.

Der Einstieg ist ganz einfach: Beginnt einfach mit einer Kampagne mit der Zielvorgabe „Website-Traffic“. Wählt dann „Custom Audiences“. Custom Audiences sind derzeit als Beta-Version in den USA, Großbritannien und Australien verfügbar.

Erstellen von Adaptive Ads – kein Produktkatalog erforderlich

Die neuen Adaptive Ads von Criteo unterstützen euch dabei, die Reichweite eurer Kampagnen zu erhöhen, ohne kreative Ressourcen zu verschwenden. Diese neuen Creative-Assets passen sich automatisch an jede Publisher-Platzierung an. Dabei werden nur einige wenige Brand-Assets verwendet, die ihr bereitstellt. Es ist kein Produktkatalog erforderlich!

Criteo Adaptive Ads

„Dieser responsive Ansatz ist für unsere Kampagne zur Gewinnung von Interessenten extrem effektiv, besser als statische Ads“, sagt Yasmina Belhadi, Head of Digital bei SFM und Design Institute. „Mich begeistert die Tatsache, dass wir unsere Expertise durch die Kombination von Bild und Text in einer Diashow-ähnlichen Vorschau hervorheben und gleichzeitig unseren Brand-Look über alle Größen hinweg beibehalten.“

Diese Ads lernen im Verlauf der Zeit aus ihrer eigenen Performance. Die Algorithmen von Criteo priorisieren die effektivsten Ads und optimieren so eure Ergebnisse. Ihr könnt aber auch manuell mit adaptiven und statischen Ad-Variationen experimentieren, um die Performance der einzelnen Varianten zu vergleichen. Ihr könnt auf Klicks optimieren oder eure Ads gleichmäßig rotieren lassen – ganz nach euren Bedürfnissen und Wünschen.

Bei Interesse wendet euch einfach an euren Criteo-Ansprechpartner. In der Criteo-Galerie zu den unterschiedlichen Ad-Formaten findet ihr weitere Anregungen.

Optimierung der Auslieferungsstrategien

Ihr könnt nun optimieren, wie Ads an Verbraucher ausgeliefert werden, indem ihr die beste Auslieferungsstrategie für eure Kampagnenziele auswählt. Diese neuen Auslieferungstrategien unterstützen euch dabei, mit sequenziellem Messaging und Storytelling zu experimentieren.

  sequential ads delivery strategies

Sie helfen euch zudem, zu vermeiden, dass Kunden die gleichen Ads immer wieder sehen. So bekämpft ihr potenzielle Werbemüdigkeit bereits im Ansatz.

Effektive Steuerungsmöglichkeiten für Inventar und Brand Safety

Die Bereitstellung einer vertrauenswürdigen und markensicheren Werbeerfahrung ist ein zentrales Ziel bei Criteo. Mit den neuen, jetzt im Management Center verfügbaren Steuerungsmöglichkeiten für das Targeting, könnt ihr sicherstellen, dass eure Ads in markensicheren und euren Anforderungen entsprechenden Umgebungen ausgespielt werden.

Die Steuerungsmöglichkeiten für Brand Safety sowie die kontextbezogenen Targeting-Kategorien von Criteo ermöglichen es euch, Auslieferungspräferenzen in Hinblick auf Geräte, Standorte und mehr als 170 Themen festzulegen. Unsere kontextbezogenen Targeting-Funktionen basieren auf der Contextual Intelligence der Oracle Data Cloud.

Wir haben zudem unsere Steuerungsmöglichkeiten für Brand Safety verbessert. Standardmäßig wendet Criteo die Mechanismen für Brand Safety auf alle eure Kampagnen an. Wenn ihr noch mehr Kontrolle haben wollt, solltet ihr in den relevanten Kategorien den Modus „strikt“ auswählen. Ihr könnt zudem spezifische Websites und Apps ein- bzw. ausschließen.

brand safety Criteo

Diese Steuerungsmöglichkeiten sind derzeit als Beta-Version in den USA, Großbritannien und Australien verfügbar.

Zugriff auf eure Kunden-Attribution

Wenn ihr eure eigene Attribution mit Criteo teilt, könnt ihr jetzt auf einfachere Weise darauf zugreifen. Im Analytics-Modul könnt ihr „Kundenattribution““ auswählen, um alle attributbasierten Metriken im Rahmen eures eigenen Modells anzuzeigen. Die 30-Tage-Post-Klick-Attribution ist jetzt separat unter „30 Tage Klick“ verfügbar.

So könnt ihr die Performance eurer Werbung leichter anhand eurer eigenen Attributions-Modelle beurteilen.

Mehr Kontrolle über eure Kampagnen

Zu den wichtigsten Prioritäten von Criteo gehört es, euch bei der Feinabstimmung und Skalierung eurer Werbung zu unterstützen. Im Management Center bedeutet dies, die Erstellung und Verwaltung von Kampagnen kontinuierlich zu verbessern.

Wir haben daher die Struktur der Werbung über Kampagnen, Ad-Sets und Ads neu und intuitiver gestaltet. Kampagnen werden nun um ein Ziel gruppiert, während Ad-Sets verschiedene Einstellungen für Zielgruppen, Budgets und mehr enthalten. Diese neue Struktur macht es euch einfacher, eure Medienpläne in der Criteo-Oberfläche zu konfigurieren.

Zur besseren Steuerung von Kampagnen unterstützen wir jetzt zudem die Verwaltung von Produktkatalogen aus mehreren Feeds. Darüber hinaus haben wir neue Benutzerrollen hinzugefügt, um die Teamverwaltung noch robuster zu gestalten als bisher.

Seht euch jetzt die aktuellsten Updates im Management Center an.

Ausblick

Auch im Jahr 2021 unterstützen wir euch dabei, effektiv und effizient zu werben und eure künftigen Kunden langfristig an euch zu binden.

Wir sind bestrebt, den Wert des gesamten Werbe-Ökosystems zu steigern – für Publisher, für Werbetreibende und für die Verbraucher, die ihre Werbeerfahrungen besser verstehen und kontrollieren wollen.

Wir melden uns im nächsten Quartal mit weiteren Updates zurück!

So werden eure Ziele zu Resultaten.

Wollt ihr euren Traffic steigern? Mehr Sales erzielen? Die Anzahl eurer App-Downloads erhöhen? Criteo bietet euch Lösungen für eine Vielzahl von Marketingzielen.