Greg Norman Collection

Herausforderung

Die Greg Norman Collection ist eine Ikone unter den Brands für Golfbekleidung und seit 30 Jahren im Geschäft. Lange Jahre hat sich die Greg Norman Collection als B2B-Unternehmen verstanden: Kunden waren Fachgeschäfte für den Golfsport und andere Retailer in 50 Ländern weltweit. 2011 richtete das Unternehmen jedoch einen kleinen Onlineshop ein, der von einem Drittanbieter betrieben wurde und bis vor Kurzem nicht als besonders umsatzstarker Kanal galt. 2016 wurde der Onlineshop ins Unternehmen zurückgeholt. Ziel war es, ihn zu einem wichtigen Vertriebskanal auszubauen.

Die größte Herausforderung bestand nun im Wettbewerb mit all den anderen Retailern, die gleichfalls die Greg Norman Collection vertreiben. Um dieses Thema möglichst effizient zu adressieren, suchte das Unternehmen gezielt nach Partnern, mit denen es den Site-Traffic maximieren und qualifizierte Käufer in den Shop locken konnte, und damit weg von den anderen Anbietern der Greg Norman Collection.

Lösung

Das Unternehmen setzte zunächst auf einen anderen Anbieter für das Retargeting (AdRoll), erzielte jedoch nicht die gewünschten (und versprochenen) Ergebnisse. Daher wechselte die Greg Norman Collection zu Criteo Dynamic Retargeting. Seit diesem Wechsel haben sowohl die Besucherzahlen auf der Website als auch die Sales deutlich zugelegt. Das zeigte sich auch an einem ausgezeichneten ROAS.

Wie viele andere Retailer vertreibt die Greg Norman Collection ein großes Sortiment von Produkten. Dabei wollte das Unternehmen gleichzeitig der eigenen Brand treu und relevant für die Kunden bleiben. Criteos Spezialität sind dynamische Ads mit maßgeschneiderten Produktempfehlungen. Die Greg Norman Collection setzte zudem auf gebrandete Bilderwelten, um das Kundenbindungsprogramm des Unternehmens zu bewerben und Kunden zu erneuten Käufen zu animieren.

Die Ergebnisse waren derart überzeugend, dass die Leitung des Unternehmens dem Retargeting-Programm durch ein nach oben offenes Budget ermöglichte, sein volles Potenzial hinsichtlich der Zielvorgaben auszuschöpfen.

Die Greg Norman Collection war zudem ein früher Beta-Tester von Criteo Customer Acquisition. Mit dieser Lösung konnte das Unternehmen neue Käufer finden und in den Onlineshop holen. Andere Lösungen zur Kundengewinnung wurden zwar getestet, doch mangels guter Performance wieder verworfen. Criteo Customer Acquisition hingegen lieferte von Beginn an beeindruckende Ergebnisse – und das äußerst kosteneffizient.

Doch nicht nur das ausgezeichnete Ergebnis spielte eine Rolle. Bei der Greg Norman Collection zeigte man sich beeindruckt von der Kompetenz und der Professionalität des Criteo Account Strategy Teams (Accelerate). Die Beratungsqualität und Reaktionsschnelligkeit des Teams waren entscheidend für den Erfolg des Programms.

Und so funktioniert es

Criteo Dynamic Retargeting:

  • Den Käufern werden personalisierte Ads mit genau den Produkten gezeigt, die diese am wahrscheinlichsten interessieren – und zwar zum Zeitpunkt der höchsten Kaufbereitschaft.
  • Über eine anonymisierte, geräte- und kanalübergreifende Analyse des individuellen Käuferverhaltens lässt sich das jeweilige Kaufinteresse präzise vorhersagen. So werden Ads vor allem potentiellen Kunden gezeigt, die besonders wahrscheinlich kaufen.
  • Die Käufer lassen sich individuell und nahtlos über Endgeräte, Apps und Websites hinweg mit Ads ansprechen – dank des von uns erfassten Datenbestands zu 1,9 Milliarden Käufern pro Monat.
  • Die Kampagnen werden kontinuierlich optimiert – und zwar auf Conversions, nicht nur auf Klicks. Nicht effektive Platzierungen werden vermieden. Zudem konzentrieren sich die Kampagnen auf Käufer mit hohem Potenzial.

Criteo Customer Acquisition:

  • Neukunden gewinnen – aus einem Pool von potenziellen Käufern, der mehr als 70 % der Onlineshopper weltweit umfasst: Durch die Analyse von engagierten Shopping- und Browsing-Daten wird es möglich, maximal relevante Käufer mit hoher Bereitschaft zur Conversion gezielt anzusprechen.
  • Jeder Käufer erhält einen individuellen Score seiner Kaufbereitschaft. Der Criteo Shopper Graph ermöglicht dabei, Neu- und Bestandskunden geräte- und kanalübergreifend voneinander zu unterscheiden.
  • Durch die ausgereifte, auf Machine Learning basierende Criteo-Technologie lassen sich Käufer individuell und gezielt mit auf sie maßgeschneiderten Produktempfehlungen ansprechen.
  • Diese Performance- und CPC-basierte Akquisitionslösung ermöglicht einen maximalen ROI: Unsere Kunden zahlen nur, wenn relevante Interessenten wirklich mit ihren Criteo Customer Acquisition Kampagnen interagieren.
  • Größte Reichweite bei Käufern und Publishern, detailliertes Verständnis der Käufer, Personalisierung im großen Maßstab: So erzielen wir gemeinsam mit unseren Kunden eine überlegene Kampagnen-Performance.

Ergebnis

  • 3:1 ROAS
  • +72 %: Anstieg der Sessions, die zu Sales führen
  • + 50,8 %: Anstieg der durchschnittlichen Verweildauer im Onlineshop
  • +1028,2 %: Anstieg der Kaufabschlüsse (für Nutzer, die zunächst etwas in den Einkaufswagen gelegt und dann mit einer Criteo-Ad interagiert haben)

„Seit unserem Wechsel zu Criteo werden unsere Retargeting-Kampagnen kontinuierlich besser und besser. Die Reaktionsschnelligkeit und der Support des Criteo-Team war gleichfalls ein ausschlaggebender Faktor für unseren Erfolg. Die Reaktionszeit von Criteo ist unglaublich kurz – innerhalb von 24 Stunden oder noch schneller. Zudem ist das Account-Team immer freundlich und äußerst kompetent. Daher kann ich meinen Kollegen die Zusammenarbeit mit Criteo wirklich nur empfehlen.“

„AdRoll bot uns kein akkurates Reporting und auch nicht die Transparenz, die wir benötigten. Unserer Meinung nach bietet das Criteo CPC-Modell größere Vorteile für unser Unternehmen. In unserem Marktsegment ist die Mehrheit der Unternehmen von AdRoll zu Criteo gewechselt – aufgrund der besseren Ergebnisse. Criteo versteht die Herausforderungen unseres Geschäfts wirklich, und ist deshalb für uns ein Partner, dem wir wirklich vertrauen.“

–Brendan Tracy, Director, E-Commerce & Marketing, Greg Norman Collection

3:1

ROAS

+72 %

Anstieg der Sessions, die zu Sales führten

+50,8 %

Anstieg der durchschnittlichen Verweildauer im Onlineshop

+1028,2 %

Anstieg der Kaufabschlüsse (für Nutzer, die zunächst etwas in den Einkaufswagen gelegt und dann mit einer Criteo Ad interagiert haben)